"Electronic Beats" Telekom launcht Musik-Magazin auch auf Deutsch

Montag, 17. März 2014
"Electronic Beats" kommt am 20. März in den Buch- und Zeitschriftenhandel (Bild: Telekom)
"Electronic Beats" kommt am 20. März in den Buch- und Zeitschriftenhandel (Bild: Telekom)

Die Deutsche Telekom erweitert ihre Printaktivitäten: Nach 36 rein englischsprachigen Ausgaben gibt es das Magazin "Electronic Beats", das die gleichnamige internationale Musikplattform des Konzerns ergänzt, ab dem 20. März auch in deutscher Sprache. Der in Kooperation mit Burda Creative produzierte Titel erscheint vierteljährlich und soll die Grenzen klassischer Musikzeitschriften sprengen, wie die Telekom mitteilt. Das Heft geht mit einer Erstauflage von 20.000 Exemplaren und einem Copypreis von 4,50 Euro an den Start. Kernthema soll stets die Musik sein und wie sie Menschen, Kulturen und Themen verbindet. "Electronic Beats hat seine Wurzeln in Deutschland und mit der deutschen Ausgabe des mehrfach ausgezeichneten englischsprachigen Magazins ergänzen wir unser eigenes Medienportfolio im Heimatmarkt", sagt Ralf Lülsdorf, Leiter Internationales Musikmarketing der Deutschen Telekom. "Dies ermöglicht uns auch eine direktere Kommunikation mit den zahlreichen deutschen Fans, welche sich auch auf die anderen Medien, wie die EB Mediathek auf Entertain, unsere Apps und unseren neuen Video-Channel auswirken wird."

Chefredakteur der deutschsprachigen "Electronic Beats" wird Max Dax, der bis 2011 bereits die Redaktion der renommierten Musikzeitschrift "Spex" geleitet hatte. "Qualitätsjournalismus ist für mich der Kernbaustein des Electronic Beats Magazins. Als eigenständige Redaktion haben wir den nötigen Gestaltungsspielraum in der Umsetzung der Themen. Davon profitieren sowohl die Leser als auch die Marke", so Dax.

Zu "Electronic Beats" gehören verschiedene Formate wie Festivals, Apps, oder die Onlineplattform electronicbeats.net. Auf diese Weise will die Telekom "der tägliche Begleiter unserer Kunden werden und sie zu Fans machen - nicht nur im Club oder Online, sondern durch ein umfassendes Medien- und Eventangebot", so Lülsdorf.

Ebenfalls Teil der Markenwelt sind die Musik-Features "Slices", die bislang vierteljährlich als DVD erschienen. Mit dem Start der deutschsprachigen Ausgabe von "Electronic Beats" wird dieser Vertriebsweg eingestellt, stattdessen werden die "Slices" künftig via Youtube, Dailymotion und auf electronicbeats.net zugänglich gemacht. ire
Meist gelesen
stats