Einzelverkauf verdoppelt Erfolgreicher Start für "Zeit: Hamburg"

Dienstag, 29. April 2014
Romantisch: Die Titelseite der ersten "Zeit: Hamburg"
Romantisch: Die Titelseite der ersten "Zeit: Hamburg"


Jubelstimmung in Hamburg: Der neue Lokalteil der "Zeit" kommt sowohl bei den Lesern als auch bei den Anzeigenkunden sehr gut an. Der Einzelverkauf in der Hansestadt hat sich bei der ersten Ausgabe vom 3. April sogar verdoppelt. Damit habe man in Hamburg laut Verlag ein historisches Rekordergebnis erreicht. Laut einer Leseranalyse gehört der neue Lokalteil in der Stadt vom Start weg zu den drei beliebtesten Ressorts und wird "mit besonders großem Interesse" gelesen. Auch in der Vermarktung stoßen die Hamburg-Seiten auf große Resonanz: So wurde der Umfang des Lokalteils bereits mehrfach auf bis zu 14 statt der geplanten acht Seiten erweitert.

"Das ist jetzt ein Anfang. In enger Abstimmung mit unseren Lesern werden wir unseren Lokalteil Woche für Woche weiterentwickeln. Darauf freut sich die ganze Mannschaft", sagt Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo.

Auch die Konkurrenz dürfte die Entwicklung der Verkaufszahlen der "Zeit" in Hamburg mit Argusaugen verfolgen. Axel Springer reagierte mit umfangreichen Investitionen in seine "Welt am Sonntag", die in Hamburg auf eine verkaufte Auflage von 60.000 Exemplaren kommt und kündigte den Vertriebsvertrag mit der "Zeit".

Der neue Lokalteil "Zeit: Hamburg" erscheint seit dem 3. April und beschäftigt sich mit den wichtigsten Ereignisse und Debatten in der Stadt. Die Einführung wurde von einer umfangreichen Werbekampagne begleitet. dh
Meist gelesen
stats