Eigenvermarktung AOL holt Werbegeschäft von Yahoo zurück

Mittwoch, 13. Januar 2016
Markus Frank ist Country Manager AOL Germany
Markus Frank ist Country Manager AOL Germany
Foto: Microsoft Advertising

In seinem Kerngeschäft, der Werbevermarktung von Onlineinventar, ist Yahoo schon lange ins Straucheln geraten. Nun muss der Internet-Dino auch das AOL-Inventar zurückgeben. Wie bereits im Interview mit HORIZONT angedeutet, übernimmt AOL ab 1. März die Vermarktung der eigenen Angebote

AOL.de, AOL.de-Mail und Engadget  werden künftig von dem gerade neu formierten AOL Deutschland Team angeboten. Parallel wird das gesamte Inventar programmatisch über den Marketplace verkauft. In einer dreimonatigen Übergangsphase werden noch von Yahoo verkaufte Kampagnen ausgeliefert.

Zuvor hatte Yahoo rund fünf Jahre für AOL das Vermarktungsgeschäft für die drei Angebote geleitet; durch die strategische Partnerschaft mit Microsoft Advertising hat AOL nun jedoch die nötigen Ressourcen, um diese Aufgabe wieder selbst zu übernehmen. Die vollständige Umstellung auf den AOL Adserver AdTech soll bis zum 1. März 2016 abgeschlossen sein.

AOL.de hat in Deutschland 2,3 Millionen Unique Visitors , Engadget hat 670.000 Unique Visitors (comScore MMX, September 2015. vg

Meist gelesen
stats