Eigenproduktionen Sat 1 schickt "Einstein" und "Frauenherzen" in Serie

Montag, 20. April 2015
Das Ensemble von "Frauenherzen"
Das Ensemble von "Frauenherzen"
Foto: Sat 1

Sat 1 produziert zwei neue Serien: "Einstein" und "Frauenherzen". Beide Produktionen basieren auf TV-Filmen, die im Frühjahr überdurchschnittlich gute Marktanteile erzielt haben.
So hatte "Einstein" Ende März einen sehr guten Marktanteil von 13,8 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielt. Tom Beck ("Alarm für Cobra 11") spielt in der Serie den ebenso genialen wie überheblichen Physik-Professor Felix Winterberg, der von der Polizei zur Mitarbeit bei kniffligen Fällen gezwungen wird. Die Dreharbeiten für die zunächst sechs Folgen finden derzeit in Köln statt, produziert wird "Einstein" von Zeitsprung Pictures. Auch "Frauenherzen" basiert auf einem TV-Film: Die romantische Komödie über fünf Frauen in Berlin hatte im Januar in der jungen Zielgruppe 14,0 Prozent Marktanteil erzielt. Grund genug für Sat 1, die Geschichte der Protagonistinnen - darunter Nadeshda Brennicke und Muriel Baumeister - in einer horizontalen Serie weiterzuerzählen. Die Dreharbeiten für die ebenfalls sechs Folgen umfassende erste Staffel finden derzeit in Berlin statt. Produktionsfirma von "Frauenherzen" ist Wiedemann & Berg Television.

"In beiden Sat.1-Movies haben die starken und emotionalen Charaktere das Publikum überzeugt", sagt Jochen Ketschau, Senior Vice President Deutsche Fiction & Koproduktion: "Mit der erneuten Besetzung von Tom Beck, Annika Ernst und Rolf Kanies in 'Einstein' und dem tollen Ensemble um Nadeshda Brennicke, Muriel Baumeister, Julia Hartmann und Christina Petersen in 'Frauenherzen' haben wir die besten Voraussetzungen, um erfolgreich in Serie zu gehen." Wann die beiden Serien ausgestrahlt werden, steht noch nicht fest. dh
Meist gelesen
stats