Ehemaliger Red-Bull-Chef Boris Bolz wird Chief Digital Officer von Super RTL

Freitag, 25. August 2017
Boris Bolz
Boris Bolz
Foto: Super RTL

Super RTL baut die Geschäftsleitung aus. Der ehemalige Red-Bull-Deutschlandchef Boris Bolz steigt bei dem Kindersender als Chief Digital Officer ein. In der neu geschaffenen Funktion verantwortet der 45-Jährige den Ausbau des Digitalgeschäfts. 
"Mit Boris Bolz haben wir unseren Wunschkandidaten für diesen wichtigen Posten gewonnen", betont Geschäftsführer Claude Schmit: "Die Bedeutung von digitalen Geschäftsfeldern wächst. Deshalb freuen wir uns, einen ausgewiesenen Experten für diesen Bereich in unseren Reihen zu wissen. Wir werden schon in Kürze erste Maßnahmen präsentieren und den Weg in die digitale Zukunft mit aller Konsequenz einschlagen." Bolz berichtet direkt an Schmit. "Für mich ist der Kinderunterhaltungsmarkt ein ungemein attraktives Umfeld. Hier kommt die junge Generation erstmalig mit der digitalen Welt in Berührung. Ich freue mich darauf, mit meinem Team kreative Ansätze für neuartige Angebote zu entwickeln und Kinder nachhaltig für diese zu begeistern", sagt Boris Bolz.

Der Digitalexperte war bis 2014 Geschäftsführe von Red Bull Deutschland. Danach wechselte er als Chief Commercial Officer zu dem Multi-Channel-Netzwerk Mediakraft. Zuvor war der Diplom-Medienwirt unter anderem Brand Manager bei Campari. dh
Meist gelesen
stats