EU gibt Grünes Licht Discovery darf Eurosport übernehmen

Dienstag, 15. April 2014
-
-


Die EU-Kommission hat die Übernahme des paneuropäischen Sportsenders Eurosport durch Discovery durchgewunken. Man habe keine kartellrechtlichen Bedenken gegen den Deal. Der US-Medienkonzern hatte im Januar angekündigt, seine Beteiligung an Eurosport von 20 Prozent auf eine Kontrollmehrheit von 51 Prozent aufzustocken.
Die EU-Kommission hat der Übernahme nun grünes Licht erteilt. Da die beiden Unternehmen nur vergleichsweise geringe Marktanteile etwa im Bereich der TV-Werbung und der TV-Rechte hätten und es zudem kaum Überschneidungen der Geschäftsfelder gebe, habe man keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen den Kauf.

Discovery Communications hatte sich Ende 2012 zunächst mit 20 Prozent an dem paneuropäischen Sendernetzwerk Eurosport beteiligt - inklusive Option auf eine mehrheitliche Übernahme. Im Januar zog Discovery die Option und stockt seine Anteile auf 51 Prozent auf.

Für Discovery ist der Sportsender eine gute Ergänzung seines Portfolios. Das Unternehmen spricht mit seinen Flaggschiffen Discovery Channel und Animal Planet in erster Linie ein männliches Publikum an. In Deutschland betreibt Discovery außerdem den Männersender DMAX und seit 10. April den Entertainmentsender TLC, der sich vor allem an Frauen richtet. dh
Meist gelesen
stats