Dugout.com Europas Fußball-Topklubs unterstützen neue Social-Content-Plattform

Mittwoch, 30. November 2016
An Dugout.com wirken 27 europäische Fußballklubs mit
An Dugout.com wirken 27 europäische Fußballklubs mit
Foto: Dugout.com

Es soll so etwas sein wie die Champions League unter den Fußball-Content-Plattformen: das gestern gestartete Dugout.com. Auf der Website sollen Fußballfans aus der ganzen Welt gebündelt alles Wissenswerte rund um europäische Topklubs wie den FC Bayern, Real Madrid, FC Barcelona oder Manchester United und ihre Weltstars erfahren. Das Besondere: Die Inhalte kommen dabei von den Vereinen selbst.
Dugout will eine innovative Online-Plattform sein, auf der Fans abseits von Facebook, Instagram und Co mit ihren Lieblingsklubs und -spielern verbunden sein können. Zum Start hat die Plattform Kooperationen mit insgesamt 27 internationalen Vereinen geschlossen, darunter neben den oben genannten auch zum Beispiel der FC Arsenal, FC Chelsea, Manchester City, Paris St. Germain, AC Mailand und Juventus Turin. "Wir freuen uns über den Start von Dugout. Auf dieser neuartigen Plattform können unsere Fans unserer Mannschaft stets hautnah folgen und miterleben, was rund um den FC Bayern und hinter den Kulissen des Rekordmeisters passiert", sagt Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München. Auf Dugout.com hat jeder Klub und jeder Spieler ein eigenes Profil, wo wie auf Social-Media-Plattformen gezielt Inhalte hochgeladen werden und mit Fans kommuniziert werden kann. Ziel der Macher von Dugout ist es dabei, dass die Partner originelle Inhalte hochladen, die idealerweise noch nicht auf anderen Plattformen verbreitet wurden. So soll den Nutzern eine personalisierte Erfahrung geboten werden.

"Dugout wurde für die Fans entwickelt und erstellt. Fußball ist heutzutage wirklich global und Fans möchten nicht nur Spiele in ihrem eigenen Land ansehen - sie möchten ihren Lieblingsklubs und Lieblingsspielern rund um die Welt folgen, auf dem Rasen und darüber hinaus. Das ist das, was Dugout bietet - beispiellosen Einblick der Fans hinter die Kulissen der Klubs und in das Leben der Spieler", erklärt Elliot Richardson, Gründer und Chef von Dugout, das Konzept. Die Plattform habe die einmalige Chance, schätzungsweise 3,5 Milliarden Fußballfans auf der ganzen Welt zu erreichen. "Wir denken, dass die Inhalte ihnen gefallen werden."

Dugout ist ein kostenloses Angebot, das auf Desktop-, Tablet- und Mobilgeräten verfügbar ist. Im Laufe der nächsten Wochen werden die Inhalte neben der englischen Sprache auch auf Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch, Katalanisch, Portugiesisch und Indonesisch (Bahasa) verfügbar sein. tt
Meist gelesen
stats