DuMont Jochen Arntz wird neuer Chef der Redaktionsgemeinschaft

Mittwoch, 25. Juni 2014
Jochen Arntz (Bild: M. DuMont Schauberg)
Jochen Arntz (Bild: M. DuMont Schauberg)

Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg macht Jochen Arntz zum neuen Chefredakteur ihrer  Redaktionsgemeinschaft, in der Inhalte für den "Kölner Stadt Anzeiger", die "Berliner Zeitung", die "Mitteldeutsche Zeitung" sowie die "Frankfurter Rundschau" produziert werden. Der 49-Jährige folgt auf Robert von Heusinger, der zum 1. August dieses Jahres in den Vorstand der Mediengruppe wechseln wird. Arntz volontierte bei der "Berliner Zeitung" und war dort anschließend bis 2007 Mitglied der Redaktion. Im selben Jahr wechselte er zur "Süddeutschen Zeitung", wo er unter anderem für das Tagesthema zuständig war. Außerdem bekleidete Arntz ab 2009 die Funktion des stellvertretenden Ressortleiters für die Seite 3. Im vergangenen Jahr wurde er mit dem Theodor Wolff Preis ausgezeichnet.

Die Redaktionsgemeinschaft der Mediengruppe M. DuMont Schauberg wurde 2010 gegründet. Vom Haus des Berliner Verlags aus beliefern die Mitarbeiter der verlagsintern "ReGe" genannten Einheit die drei Abo-Titel der Mediengruppe - plus die "Rundschau" als externen Kunden - mit Texten aus den Themenbereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Die Gründung der Redaktionsgemeinschaft hatte zum Ziel, die journalistische Qualität der einzelnen Blätter hochzuhalten bzw. zu steigern. ire
Meist gelesen
stats