Dmexco-Motto 2013 Digitalwirtschaft gibt sich selbstkritisch

Montag, 15. April 2013
Die Dmexco 2013 findet vom 18. bis 19. September statt (Foto: Dmexco)
Die Dmexco 2013 findet vom 18. bis 19. September statt (Foto: Dmexco)

Das Motto der diesjährigen Dmexco steht fest. Die am 18. und 19. September in Köln stattfindende Leitmesse für die Digitalwirtschaft fordert "Turning Visions into Reality". Das Motto passt zur Stimmung im Markt. Das Wachstum flacht sich ab und für 2013 gehen viele Agenturen und Vermarkter nur noch von einem Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich aus.
Christian Muche und Frank Schneider (Foto: Dmexco)
Christian Muche und Frank Schneider (Foto: Dmexco)
"Die Herausforderungen der digitalen Wirtschaft sind offensichtlich: Das Schlagwort ,digital' reicht zur Überzeugung des Kunden nicht mehr aus", heißt es in der Pressemitteilung. "Digital soll anfassbar werden", erklären Christian Muche und Frank Schneider aus dem Dmexco Board of Directors. Die Messe will den Ausstellern die Möglichkeit geben, wichtige Trends, Technologien und Innovationen "eindrucksvoll und nachhaltig zu präsentieren". Bislang werde digitale Werbung und Kommunikation "größtenteils noch zu techniklastig und abstrakt dargestellt". Die Dmexco wird von Koelnmesse und dem Bundesverband der Digitalen Wirtschaft (BVDW), veranstaltet, der der ideelle und fachliche Träger des Branchentreffs ist.

Entsprechend schwer falle es den Kunden, die tatsächlichen Vorteile der digitalen Potenziale zu erkennen. Die Selbstkritik dürfte auf offene Ohren treffen, diskutieren Kunden, Agenturen und Vermarkter doch seit letztem Jahr intensiv über die Werbewirkung von Online. Dabei stehen vor allem die Frage, wie gut Targeting wirklich funktioniert, sowie die Visibilität von Onlinewerbemitteln im Mittelpunkt.

Das nur noch langsame Wachstum von Online geht auch auf diese Diskussionen zurück. Manche Werbungtreibende verschieben ihre Etats wieder in Medien, die ihren Wirkungsbeitrag besser belegen können. "Statt weiter in Statistiken und Theorien zu schwärmen, müssen alle Marktteilnehmer ihre digitalen Visionen auf die sprichwörtliche Straße bringen", so Muche und Schneider. pap
Meist gelesen
stats