Dmexco 2015 Kölner Digitalmesse geht mit neuem Besucherrekord zu Ende

Freitag, 18. September 2015
Über 43.000 Besucher kamen zur Dmexco 2015
Über 43.000 Besucher kamen zur Dmexco 2015
Foto: Dmexco

Die Digitalbranche atmet durch, die Dmexco 2015 ist vorüber. Auch im siebten Jahr ihres Bestehens endete die Kölner Digitalmesse mit einem neuen Besucherrekord: Ingesamt verzeichneten die Veranstalter in den vergangenen beiden Tagen 43.384 Fachbesucher, 36 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Dabei ist die Dmexco internationaler denn je: Jeder dritte Besucher stammte aus dem Ausland.
Schon im Vorfeld hatten die Dmexco-Veranstalter Christian Muche und Frank Schneider neue Höchstwerte für die Anzahl der Aussteller (881) und Referenten (500) verkündet - in beiden Fällen ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr. Zum Vergleich: Bei der ersten Dmexco-Ausgabe in Köln im Jahr 2009 waren es noch überschaubare 290 Aussteller und rund 14.200 Fachbesucher (davon 12 Prozent aus dem Ausland). "Top-Entscheider und Experten aus aller Welt zeigen und diskutieren auf der Dmexco 2015, auf welche digitalen Strategien Unternehmen für ihren Geschäftserfolg heute und in Zukunft setzen", sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Das ungebrochene Interesse aus aller Welt bestätige eindrucksvoll die Bedeutung Kölns als digitale Messehauptstadt Europas. Die Dmexco 2016 findet am 14. und 15. September erneut in der Domstadt am Rhein statt. Auch der Mitinitiator, der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) zieht ein positives Fazit. "Die Digitale Wirtschaft verfügt über eine ungebremste Dynamik", so Präsident Matthias Wahl. "Es ist wichtig und gut, dass wir mit der Dmexco diese Dynamik und ihre Auswirkungen nicht nur fokussiert aufgreifen und abbilden, sondern allen Marktpartnern die zentrale Plattform bieten, die damit verbundenen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen und ihre Unternehmen für die digitale Zukunft zu rüsten." fam
Meist gelesen
stats