Disneymedia+ Neuer Vermarkter nimmt seine Arbeit auf

Donnerstag, 26. September 2013
Der neue Disney-Vermarkter geht ab Oktober an den Start
Der neue Disney-Vermarkter geht ab Oktober an den Start


Am 17. Januar geht der neue Disney Channel auf Sendung. Um die Vermarktung des Senders kümmert sich ab 1. Oktober Disneymedia+ in München. Die Vermarktungsabteilung verantwortet den gesamten Werbezeitenverkauf und sämtliche Promotion-Aktivitäten von Disney im deutschsprachigen Raum.
Neben dem neuen Disney Channels und der damit verknüpften digitalen Plattformen vermarktet Disneymedia+ auch sämtliche Filmpremieren, Kino- und Retail-Promotions sowie die Aktitiväten rund um die gesamte Produktpalette wie Games, DVDs und Live-Entertainment-Events. Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten soll indes der neue TV-Sender sein, der am 17. Januar auf Sendung geht.

Thorsten Braun
Thorsten Braun
Die Vermarktungsorganisation hat ihren Sitz am Standort München. Geleitet wird Disneymedia+ wie bereits berichtet von Thorsten Braun als Vice President und General Manager. Braun, der sich seit August um den Aufbau des Vermarkters kümmert, war zuvor Geschäftsführer und Chief Trading Officer bei der Düsseldorfer Media-Agentur Vivaki. "Wir freuen uns, Disneymedia+ im deutschsprachigen Raum einzuführen, um unseren Kunden eine zentrale Anlaufstelle für individuell zugeschnittene Angebote und Konzepte aus dem Disney-Universum mit dessen Marken, Plattformen und Reichweiten anbieten zu können", erklärt Braun.

"Mit Disneymedia+ haben wir nun eine neue Organisation geschaffen, die innovative Werbe-, Verkaufsförderungs- und Marketinglösungen für unsere Kunden anbietet, wie sie kein anderes Unternehmen im Portfolio hat", ist sich Robert Langer, Country Manager für Disney in Deutschland, Österreich und der Schweiz sicher.

Der im Januar startende Disney Channel soll als Sender für die gesamte Familie positioniert werden. Tagsüber richtet sich das Programm in erster Linie an Kinder, in der Primetime soll die gesamte Familie mit einem besonderen Fokus auf Frauen angesprochen werden. Einzelheiten zum Programm werden am heutigen Donnerstag in Düsseldorf vorgestellt. dh
Meist gelesen
stats