Digitalstrategie Gruner + Jahr Digital gründet Mobile Unit

Mittwoch, 02. Oktober 2013
G+J Digital-Chef Oliver von Wersch
G+J Digital-Chef Oliver von Wersch

Lange wurde die Digitalisierung bei Gruner + Jahr eher stiefmütterlich behandelt, seit vergangenem Jahr kümmert sich eine eigene Tochterfirma um die digitalen Geschäfte des Verlags. Mit der Gründung einer Mobile Unit innerhalb von G+J Digital will das Unternehmen die digitale Transformation seiner Marken nun noch entschiedener vorantreiben. Die neue Abteilung wird in Zusammenarbeit mit den kürzlich geschaffenen Communities of Interest neue mobile Produkte entwickeln - neben journalistischen Angeboten und Apps sind auch mobile Services und Entertainment-Angenbote geplant. Insgesamt soll die mobile Reichweite der Medienmarken von G+J so "signifikant ausgebaut" werden und langfristig einen "nachhaltigen Ergebnisbeitrag" für das Digitalgeschäft liefern.

"Der Mobile Markt verzeichnet nach wie vor eine rasante Umsatzentwicklung. Als Marktführer in der Mobile Vermarktung haben wir bei G+J das Know How, um das beste Portfolio innovativer Apps und Mobile Websites für die G+J-Marken zu entwickeln", betont Oliver von Wersch, Geschäftsführer von Gruner + Jahr Digital.

Die Mobile Unit umfasst die Teams Digital Publishing und Mobile Services unter der Leitung von Michael Wiesemann (Leitung Digital Publishing) und Felix Maßheimer (Leitung Mobile Services). Beide berichten an Oliver von Wersch, der die Leitung der Mobile Unit interimistisch übernimmt.

Der Bereich Digital Publishing wird die Entwicklung journalistischer Angebote für Tablets und Smartphones vorantreiben. Ziel ist die vollständige Digitalisierung des G+J-Zeitschriftenportfolios, die der G+J-Vorstand im September angekündigt hatte. Das Team Mobile Services um Felix Maßheimer kümmert sich um die Entwicklung von Produkten und Services für Werbekunden. Die ersten Projekte der neuen Mobile Unit sind die Neuentwicklung der Apps für Marken "Gala" und "Stern" sein. dh
Meist gelesen
stats