Digitaloffensive Bauer schickt über 40 E-Paper in Apples App-Store

Dienstag, 23. Juli 2013
Ab sofort sind über 40 Bauer-Titel im App-Store erhältlich
Ab sofort sind über 40 Bauer-Titel im App-Store erhältlich


Bauer kommt spät, aber gewaltig: In diesen Tagen schickt die Bauer Media Group über 40 ihrer deutschsprachigen Magazine auf einmal als E-Paper in Apples digitalen Zeitungskiosk. Bisher gab es nur wenige Bauer-Titel, die als E-Paper (etwa die ehemaligen MVG-Hefte wie "Cosmopolitan") oder mit Anwendungs-Apps ("TV Movie") dort vertreten sind. Mit dem neuen Riesenschwung an Titeln als digitale Ausgaben für iPad und iPhone sieht sich Bauer hierzulande als "größter Herausgeber digitaler Magazine im App Store". Grund für den Spätstart: Laut Bauer wurden Marktstudien zufolge 2012 über 4 Millionen Tablet-PCs abgesetzt; für 2013 prognostiziere der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien gar 5 Millionen Verkäufe. "Die Marktdurchdringung der Tablet-PCs beim Endverbraucher hat damit in Deutschland eine relevante Größe erreicht, die für die E-Publishing-Aktivitäten der Bauer Media Group interessant ist", so Carsten Schüerhoff, Bauers Geschäftsleiter Digital Brand Solutions & Innovation. Mit anderen Worten: Der Familienverlag hat gewartet, bis man wirkliche Geschäfte witterte und dabei gerne anderen Verlagen die flüchtigen Lorbeeren, aber auch die teuren Anfängerfehler und -kosten von First Movern überlassen.

Zu Bauers digitalem Portfolio im Apple-Kiosk gehören nun "Bravo", "Closer", "Cosmopolitan", "Freizeitwoche", "Intouch", "Maxi", "Tina" und "Wohnidee". Sie und die übrigen Titel sind ab Erstverkaufstag parallel am Print-Kiosk und im App Store erhältlich, als Einzelverkäufe und als Abo für einen, sechs oder zwölf Monat(e). Der Preis der Digitalausgaben orientiert sich am jeweiligen Print-Copypreis. Den digitalen Schritt bewirbt Bauer mit einer Werbekampagne in Print, Online und Mobile. rp

Meist gelesen
stats