Digital News Initiative Google öffnet dritte Bewerbungsrunde für Innovationsfonds

Dienstag, 07. März 2017
Ab sofort nimmt die Digital News Initiative von Google wieder Bewerbungen entgegen
Ab sofort nimmt die Digital News Initiative von Google wieder Bewerbungen entgegen
© Google

Auf ein Neues: Ab sofort nimmt das Team der Digital News Initiative (DNI) von Google wieder Bewerbungen für seinen Innovationsfonds entgegen. Nach eigenem Bekunden interessiert sich der Suchmaschinenkonzern in der dritten Runde vor allem für Einreichungen, die sich mit neuen Monetarisierungsmöglichkeiten für digitalen Journalismus beschäftigen.
Google hat die DNI im Frühjahr 2015 gemeinsam mit europäischen Medienunternehmen gegründet, mittlerweile arbeiten 180 Akteure mit dem Silicon-Valley-Riesen zusammen. Die bekanntesten Ergebnisse sind Accelerated Mobile Pages (AMP), mit denen Websites vor allem deutlich schneller geladen werden, sowie der Youtube-Player für Verlage, der auf zahlreichen europäischen News-Sites eingebettet ist. Insgesamt will Google in drei Jahren 150 Millionen Euro für die Förderung von Innovationen im digitalen Journalismus ausschütten. 51 Millionen Euro hat das Unternehmen bereits an 252 Projekte in 27 Ländern verteilt. Über Unterstützung freuten sich hierzulande beispielsweise das gemeinnützige Recherchezentrum Correctiv, RP Digital von der "Rheinischen Post", Spiegel Online, der Schwäbische Verlag sowie "Der Tagesspiegel" aus Berlin. Die mittlerweile dritte Bewerbungsrunde ist ab sofort sechs Wochen lang bis 20. April 2017 geöffnet. Laut Ludo Blecher, Leiter des Google-Innovationsfonds, liegt der aktuelle Fokus auf Projekten, die mit neuen Monetarisierungsmöglichkeiten für digitalen Journalismus experimentieren und versuchen, potenzielle neue Erlösströme für die Branche zu entdecken. In der letzten Runde hatte sich Google vor allem für branchenübergreifende und regionale Kooperationen interessiert. Grundsätzlich sei der Konzern sehr stolz darauf, schon über 200 Projekte finanziert zu haben: "Wir wissen, dass selbst die größten Ideen im Kleinen beginnen", schreibt Blecher in einem Blogpost. Gerade Projekte wie Full Fact, Factmata und Leserkritik zu den Themen Faktencheck und Verifizierung seien beeindruckend.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsprozess, die Förderkriterien, Bedingungen und Bewerbungsunterlagen finden Interessenten auf der Website der Digital News Initiative. kan
Meist gelesen
stats