Die Zeit Comedians und Youtube-Stars kommentieren das Blatt im "Zeit-Raffer"

Freitag, 10. Juli 2015
Kabarettist Florian Schröder in der ersten Folge von "Zeit-Raffer", die am gestrigen Donnerstag auf Facebook und Youtube veröffentlicht wurde
Kabarettist Florian Schröder in der ersten Folge von "Zeit-Raffer", die am gestrigen Donnerstag auf Facebook und Youtube veröffentlicht wurde
Foto: Screenshot Youtube

"Die Zeit" lässt Comedians, Youtube-Stars und andere Persönlichkeiten aus Kultur und Medien die jeweils aktuelle Print-Ausgabe kommentieren. Mit dem neuen Videoformat "Zeit-Raffer" wird die Serie "Blick in die Zeit" mit Chefredakteur Giovanni di Lorenzo abgelöst.
Jeden Donnerstagabend wird es ab sofort eine neue, wenige Minuten lange Folge des Videoformats auf Facebook und auf Youtube geben. Gestern erschien bereits das Auftakt-Video. Kabarettist Florian Schröder kommentiert auf witzige Weise die aktuelle Ausgabe des Blattes. "68 Seiten 'Zeit' in dreieinhalb Minuten", beschreibt er die Folge im Video, und erklärt damit auch den Namen des Formats.
"Ich freue mich über Florian Schröders satirische Videos. Dieser Blick im Zeit-Raffer tut unserem Blatt gut", so di Lorenzo. Der Chefredakteur hatte bisher jeden Mittwochabend die neue Ausgabe im Rahmen von "Blick in die Zeit" vorgestellt. Schröder wird noch in weiteren Folgen zu sehen sein. In der nächsten Woche sind aber erstmal die Youtube-Stars "Die Lochis" dran, gefolgt von Komiker und Autor Oliver Polak in der übernächsten Folge.

Produzent des Formats ist der Vorsitzende der "Lead Academy" Markus Peichl, als Autor zeichnet Jens Westerbeck verantwortlich. jp
Meist gelesen
stats