"Diabolik" Sky entwickelt gemeinsam mit Sky Italia und BSkyB eigene Serie

Donnerstag, 20. Februar 2014
"Diabolik" ist eine der erfolgreichsten Comicreihen in Italien
"Diabolik" ist eine der erfolgreichsten Comicreihen in Italien


Vergangenes Jahr kündigte Sky an, eigene Serien produzieren zu wollen, nun wird es konkret: Der Pay-TV-Anbieter hat sich mit seinen Schwesterunternehmen Sky Italia und BSkyB auf die Produktion einer gemeinsamen Reihe geeinigt. Das Serienprojekt "Diabolik" basiert auf der gleichnamigen populären Comicreihe aus Italien. Derzeit stellen die Unternehmen die Produktionsteams zusammen.
Hauptfigur der Serie ist der Meisterdieb Diabolik, der sich seinen aufwändigen Lebensstil mit Juwelendiebstählen finanziert und bevorzugt Reiche und Kriminelle ausraubt. Bei seinen Raubzügen in der fiktiven Stadt Clerville nimmt der maskierte Held dabei unterschiedliche Identitäten an. "Diabolik" wurde 1962 von zwei Schwestern erfunden und ist mit einer Auflage von 400.000 Exemplaren eine der erfolgreichsten Comicreihen des Landes.

"Es ist aufregend, gemeinsam mit unseren internationalen Sky Kollegen an diesem Serienprojekt zu arbeiten. Die Story von Diabolik hat großes Potenzial und besitzt alle Elemente, die einzigartiges Pay TV ausmachen - die ersten Umsetzungskonzepte, die wir gesehen haben, sind großartig", betont Gary Davey, Executive Vice President Programming Sky Deutschland. "Dieses Projekt hat das Potenzial, unser Publikum in eine phantastische Welt zu entführen", ergänzt Anne Mensah, Head of Drama, bei BSkyB: "Es ist toll, einen Stoff gefunden zu haben, der alle Beteiligten gleichermaßen fasziniert. Wir freuen uns darauf, das Werk gemeinsam auf den Bildschirm zu bringen."

Vergangenes Jahr war bekannt geworden, dass Sky in die Produktion eigener Inhalte einsteigen will. Sky-Aufsichtsrat Mark Kaner hatte bereits damals für eine Kooperation mit den Schwestern aus Italien und Großbritannien plädiert. "Das hat zwei Vorteile: Es kommt sehr viel mehr Geld auf den Tisch und das Risiko ist besser verteilt", erklärte Kaner. Die Meßlatte für die erste eigenproduzierte Serie von Sky liegt hoch. Es müsse ein "hochqualitatives, schwergewichtiges Stück Fernsehen" werden, forderte Kaner. Als Vorbild nannte er die erfolgreiche HBO-Serie "Game of Thrones".

Momentan befindet sich die Serie, die aus zehn einstündigen Episoden bestehen wird, laut Pressemitteilung noch in der Entwicklungsphase. Zurzeit stellen die beteiligten Unternehmen die Produktionsteams zusammen. Auf der Website von Sky Italia findet sich allerdings bereits ein vielversprechender Trailer. dh
Meist gelesen
stats