Deutscher Medienkongress 2017 Wie geht’s weiter mit dem Journalismus, Frau Meckel?

Donnerstag, 22. September 2016
Miriam Meckel ist Keynote-Speakerin beim Deutschen Medienkongress 2017
Miriam Meckel ist Keynote-Speakerin beim Deutschen Medienkongress 2017
Foto: Wirtschaftswoche

Miriam Meckel krempelt als Chefredakteurin erfolgreich die "Wirtschaftswoche" um. Beim Deutschen Medienkongress 2017 kann man sie als Keynote-Speakerin erleben.
Kein Medium wurde in den vergangenen Tagen so oft zitiert wie die "Wirtschaftswoche". Ihr vertraute Bundeskanzlerin Angela Merkel exklusiv an, dass sie den Satz "Wir schaffen das" kaum noch wiederholen mag, dass er "fast zu einer Leerformel geworden" sei – ein journalistischer "Big Bang", auf den Chefredakteurin Miriam Meckel stolz sein kann.

Deutscher Medienkongress 2017

Der Normalpreis für die Teilnahme beträgt 1299 Euro. Wer sich frühzeitig für eine Anmeldung entscheidet, profitiert von einem reduzierten Preis von 999 Euro (bis 31. Dezember). HORIZONT-Abonnenten erhalten zusätzlich einen Rabatt von 100 Euro auf die Kongressgebühr. Darüber hinaus gibt es bei einer Anmeldung ab dem dritten Teilnehmer eines Unternehmens 50 Prozent Rabatt. Die Anmeldung berechtigt gleichzeitig zum kostenfreien Besuch des HORIZONT Award.

Veranstalter des Deutschen Medienkongresses 2017 sind HORIZONT und dfv Conference Group.

Überhaupt läuft es ziemlich gut für sie: Meckel, gerade frisch verheiratet mit Anne Will, hat einiges bewegt bei der "Wirtschaftswoche". Heftstruktur und Layout wurden überarbeitet, das Zusammenspiel von Print und Online klappt jetzt deutlich besser, und nun kommt noch der "Wirtschaftswoche Club", der seinen Mitgliedern exklusive Inhalte und ausgiebiges Networking bietet. Die neue Linie wirkt beflügelt die Reichweite der "Wiwo": Zählt man Print und Online zusammen, hatte sie noch nie so viele Leser. Meckel, 49, ist begeistert von den Möglichkeiten der Digitalisierung, sieht aber auch die Gefahren: Viele Websites seien in "nervtötende Reizschleudern verwandelt" worden, erklärte sie vor einem Jahr in einer viel beachteten Rede auf den Medientagen. Um einen rein klickgesteuerten Journalismus zu verhindern, solle man sich vom bisherigen Reichweitenmodell verabschieden und lieber auf Verweildauer und User-Engagement setzen. Und die Werbung müsse deutlich besser werden.

Wie Miriam Meckel die Perspektiven der digitalen Kommunikation und die Rolle neuer Technologien einschätzt, erfahren die Besucher des Deutschen Medienkongresses 2017 in Frankfurt – dort wird sie als Keynote-Speakerin auftreten.

Der Deutsche Medienkongress 2017 findet am 17. und 18. Januar 2017 in der Alten Oper Frankfurt statt. Top-Manager aus Unternehmen, Agenturen und Medien werden dort die wichtigsten Zukunftstrends der Branche diskutieren. Einer der Höhepunkte der Veranstaltung ist die Verleihung des HORIZONT Award an die Männer und Frauen des Jahres 2016. Alle Informationen gibt es auf der Website des Deutschen Medienkongresses. hor

 

Meist gelesen
stats