Der Spiegel René Pfister und Michael Sauga leiten Hauptstadtbüro

Freitag, 10. Juli 2015
Rneé Pfister und Michael Sauga steigen beim "Spiegel" auf
Rneé Pfister und Michael Sauga steigen beim "Spiegel" auf
Foto: Der Spiegel / Hermann Bredehorst

Die Nachfolger von Nikolaus Blome, der den "Spiegel" Ende Mai verlassen hatte, stehen fest: Neue Leiter der Hauptstadtbüros bei dem Nachrichtenmagazin werden der bisherige Stellvertreter René Pfister und Wirtschaftschef Michael Sauga.
Pfister, 41, ist seit 2004 beim "Spiegel". Er arbeitete sich vom Redakteur im Berliner Ressort Deutsche Politik zum stellvertretenden Leiter des Hauptstadtressorts hoch. Diese Position übernahm er 2012. Sein neuer Co Michael Sauga kam im Jahr 2000 zum "Spiegel". Seit knapp drei Jahren leitet er gemeinsam mit Armin Mahler das Wirtschaftsressort in Berlin. Beide seien "exzellente Journalisten und starke, integre Ressortchefs", wird "Spiegel"-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer in einer Mitteilung zitiert. Aufgabe der beiden soll sein, die Bereiche Wirtschaft und Politik noch enger zu verzahnen und das Zusammenspiel von gedrucktem Blatt und Spiegel Online voranzutreiben. Christiane Hoffmann bleibt derweil stellvertretende Leiterin des Hauptstadtbüros und betreut zusätzlich die Meinungsbeiträge. Konstantin von Hammerstein, zuletzt im Deutschlandressort, kehrt als Autor ins Hauptstadtbüro zurück.
Nikolaus Blome 2014
Bild: Axel Springer

Mehr zum Thema

"Spiegel" Nikolaus Blome geht von Bord

Auch das Deutschlandressort des "Spiegel" wird personell neu aufgestellt. Cordula Meyer und Markus Verbeet, die im Impressum bislang beide als Stellvertreter auftauchten, sowie Frank Hornig, stellvertretender Leiter des Deutschlandressorts und Büroleiter der Redaktionsvertretung in Berlin, übernehmen gemeinsam die Leitung des Ressorts. Neue Stellvertreterin wird Annette Großbongardt. ire
Meist gelesen
stats