Dating-Plattform Pro Sieben Sat 1 übernimmt Parship

Montag, 05. September 2016
Pro Sieben Sat 1 Media baut sein E-Commerce-Geschäft weiter aus
Pro Sieben Sat 1 Media baut sein E-Commerce-Geschäft weiter aus
Foto: Pro Sieben Sat 1
Themenseiten zu diesem Artikel:

Parship ProSiebenSat.1 Christian Wegner Verivox


Pro Sieben Sat 1 hat eine Neue: Der TV-Konzern kauft die Parship Elite Group. Pro Sieben Sat 1 übernimmt 50 Prozent plus 1 Aktie an der Betreibergesellschaft der beiden Dating-Plattformern Parship und ElitePartner und hebt nach der Übernahme die Finanzziele für 2018 an.
Pro Sieben Sat 1 bezahlt für die Mehrheit an dem Unternehmen 100 Millionen Euro. Die bisherigen Eigentümer, der Fonds Oakley Capital Private Equity II und das aktuelle Management werden weiterhin die restlichen knapp 50 Prozent an Parship halten. Dem Kaufpreis liegt eine Bewertung des Unternehmens in Höhe von 300 Millionen Euro zugrunde. Pro Sieben Sat 1 stellt außerdem Vorzugskapital in Höhe von weiteren 100 Millionen Euro zur Verfügung und löst damit bestehende Finanzierungen der Parship Elite Group ab. Wie bei den anderen großen Übernahmen im E-Commerce-Bereich setzt Pro Sieben Sat 1 auch bei Parship darauf, dass man den Umsatz der neuen Tochter mit TV-Werbung in den eigenen Kanälen weiter ankurbeln kann. "Die Akquisition der Parship Elite Group unterstreicht unseren strategischen Fokus auf etablierte profitable Wachstumsunternehmen, die Marktführer in ihrem Segment sind, stark von TV Werbung profitieren und unser Digitalgeschäft stärken", erklärt Christian Wegner, Vorstand Digital Ventures & Commerce der Pro Sieben Sat 1 Group. "Partnervermittlung, die relevanteste Kategorie für das Parship Elite Group Business, ist das nachhaltigste Segment im Online-Datingmarkt und wächst jährlich um 10 Prozent."

Parship ist nach dem Vergleichsportal Verivox und dem Flugreiseportal Etraveli die dritte große Digital-Übernahme des TV-Konzerns in den vergangenen zwölf Monaten. Pro Sieben Sat 1 investiert massiv in sein Digitalgeschäft, um seine Abhängigkeit vom volatilen Werbegeschäft zu reduzieren. Nach der Übernahme von Parship will der Konzern seine mittelfristigen Finanzziele für 2018 anheben. Details gibt das im Dax gelistete Unternehmen bei seinem Capital Market Day am 13. Oktober bekannt. dh
Meist gelesen
stats