"Das war keine Panne" Spekulationen über herrenlose Beine in den "Tagesthemen"

Montag, 19. Oktober 2015
Die Beine waren zu Beginn der "Tagesthemen" zu sehen
Die Beine waren zu Beginn der "Tagesthemen" zu sehen
Foto: Screenshot ARD Mediathek
Themenseiten zu diesem Artikel:

Tagesthemen NDR Thomas Roth Jan Hofer Spiegel Online Twitter


Ein Paar herrenloser Beine ohne Oberkörper, die gestern Abend in den "Tagesthemen" zu sehen waren, sorgen für Diskussionen. Der NDR hat mittlerweile klar gestellt, dass es sich nicht um eine technische Panne gehandelt hat. Unterdessen sind die Beine erneut aufgetaucht: Im "Morgenmagazin".
Die Beine waren zum ersten Mal am Sonntagabend in den "Tagesthemen" aufgetaucht: Beim Schwenk durch das Studio zu Beginn der Sendung waren zwischen den Moderationstischen von Anchor Thomas Roth und Nachrichtensprecher Jan Hofer deutlich die Umrisse zweier Beine ohne Oberkörper zu sehen. Thomas Roth ging in der Sendung allerdings mit keiner Silbe auf den mysteriösen Anblick ein. In den sozialen Netzwerken machten schnell Bilder von den herrenlosen Beinen die Runde. Spiegel Online spekulierte am Montagmorgen, es habe sich womöglich um eine technische Panne im neuen Studio der "Tagesthemen" gehandelt. Die "Tagesthemen"-Redaktion hat per Twitter aber mittlerweile klar gestellt: "Es war defintiv keine Panne." In einem weiteren Tweet gibt sich die Redaktion geheimnisvoll. "Sie haben es bemerkt: Bei uns hat sich gestern jemand eingeschlichen. Immerhin war die Hose gewaschen und gebügelt", twitterten die "Tagesthemen" am Montag.

Offensichtlich handelt es sich bei den Beinen um einen Teaser, mit dem Das Erste auf eine Neuerung aufmerksam machen möchte. Dafür spricht auch, dass im ARD-"Morgenmagazin" am Montagmorgen ebenfalls ein Paar Beine zu sehen waren. Zu den Hintergründen der Aktion hält sich das Erste bislang aber bedeckt. Gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de versprach der NDR baldige Aufklärung - wann damit zu rechnen sei, wollte der Sprecher aber nicht verraten.

Bereits im vorigen Jahr hatte Das Erste mit einer Reihe skurriler Online-Videos auf bevorstehende Neuerungen bei der "Tagesschau" aufmerksam gemacht. Für die Maßnahmen war damals die Agentur Fischer-Appelt verantwortlich. dh
Meist gelesen
stats