DAZN Axel Springer vereinbart Rechtetausch mit Streaming-Service der Perform Group

Mittwoch, 10. August 2016
DAZN steht deutschen Nutzern ab sofort zur Verfügung
DAZN steht deutschen Nutzern ab sofort zur Verfügung
Foto: Screenshot dazn.com

Ab heute können Fans den neuen Streaming-Service DAZN der Perform Group nutzen. Das Angebot, auf dem die Briten Live-Bilder und Zusammenfassungen aus zahlreichen Sport-Ligen zeigen, geht mit einem Kampfpreis an den Start: Nach einem kostenlosen Probemonat schlägt DAZN mit 9,99 Euro im Monat zu Buche. Zudem hat Perform eine Bewegtbild-Kooperation mit Axel Springer vereinbart.
Die Nutzer können bei DAZN (gesprochen wie "The Zone") aus bis zu 20 Livesportereignissen gleichzeitig wählen. Insgesamt sollen auf DAZN mehr als 8000 Liveübertragungen pro Jahr stattfinden. Das Angebot umfasst die europäischen Fußball-Ligen Premier League, La Liga, Serie A und Ligue 1 sowie US-Sport wie NBA und NFL. Hier wird DAZN entweder alle Spiele live und in voller Länge bzw. ausgewählte Partien zeigen. Außerdem gehören die Handball-Bundesliga, Tennis, Motorsport, Boxen, Eishockey, Rugby und Darts zum Portfolio. Die deutschen Nutzer will die Perform Group mit Bildern aus der Fußball-Bundesliga locken. Bei der zurückliegenden Ausschreibung der Bundesliga-Rechte sicherte sich das Unternehmen die Rechte an der kostenpflichtigen Highlight-Berichterstattung im Internet. Ab der Saison 2017/18 sind auf DAZN daher kurze Video-Zusammenfassungen aller Partien der 1. und 2. Bundesliga zu sehen.
Das Rechteportfolio von DAZN in der DACH-Region (Zum Vergrößern klicken)
Das Rechteportfolio von DAZN in der DACH-Region (Zum Vergrößern klicken) (Bild: DAZN)
In der Bundesliga-Saison 2016/17 liegen diese Rechte noch bei Axel Springer. Der Berliner Medienkonzern, die diese Rechte mit seiner Medienmarke "Bild" verwertet, war beim jüngsten Rechtepoker jedoch von Perform überboten worden. Gänzlich verzichten muss Springer auf die Bundesliga künftig aber nicht - vielmehr kann das Unternehmen sein Sport-Portfolio sogar ausbauen: Springer ist mit DAZN eine Partnerschaft zum Tausch von Bewegtbild-Inhalten eingegangen. 
Die Kooperation sieht vor, dass DAZN für die Saison 2016/2017 Rechte an den kostenpflichtigen Highlight-Clips erhält.

Springer wiederum darf in der kommenden Rechteperiode die Rechte von DAZN verwerten - und zwar als frei zugängliches Angebot. Sowohl "Bild" als auch "Sport Bild" können ihren Nutzern damit von 2017/18 bis 2020/21 Highlight-Clips der Fußball-Bundesliga zeigen. Beide dürfen die Bundesliga-Highlights ab der Saison 2017/18 allerdings erst montags ab 00.00 Uhr zeigen - erst zu diesem Zeitpunkt ist die frei empfangbare Verwertung im Netz gestattet. Da es sich dann im Gegensatz zum jetzigen Bundesliga-Anbgebot bei "Bild" nicht mehr um ein Bezahlangebot handelt, wird der Vermarktung der Clips eine wichtige Rolle zukommen. Darum wird sich Springers Vermarktungs-Unternehmen Media Impact kümmern.
DAZN
Bild: Blende 11 Fotografen

Mehr zum Thema

Perform Group Top-Quartett verantwortet Streaming-Service DAZN in Deutschland

Die Kooperation sieht zudem vor, dass Springer auch Highlight-Videos aus der Primera Division, Italiens Serie A, Englands Premier League, Frankreichs Ligue 1 sowie NFL und NBA zeigen darf. Finanzielle Details der Zusammenarbeit werden nicht genannt. Wie HORIZONT Online erfahren hat, beinhaltet die Vereinbarung mit Perform nicht nur Geld- sondern auch Medialeistungen. Insgesamt kommen die Berliner damit aber immer noch deutlich günstiger weg, als wenn sie sich auf das Wettbieten bei der Rechte-Auktion eingelassen hätten.

Der Deal stärke "die Sport-Power von 'Bild'", sagt Donata Hopfen, Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung der Bild-Gruppe: "'Bild' hat mithilfe von Bewegtbildrechten in den letzten Jahren eine neue Dimension in seiner Sport-Berichterstattung erreicht. Gerade Fußballvideos sind ein wichtiger Bestandteil unseres digitalen Angebots. Durch die Kooperation mit DAZN ergänzen wir das Angebot für unsere Nutzer und können neben den Highlight-Clips der Bundesliga auch die besten Szenen aus Europas Top-Fußballligen sowie Basketball- und Football-Highlights für alle Freunde des amerikanischen Sports zeigen." ire
Meist gelesen
stats