Customer Journey Seven-One will weiter forschen

Mittwoch, 23. Juli 2014
Forschungschef Guido Modenbach will Rolle von TV herausstellen (Bild: SevenOne-Media)
Forschungschef Guido Modenbach will Rolle von TV herausstellen (Bild: SevenOne-Media)


Es war eines der größten Projekte, die Seven-One Media je aufgesetzt hat: der ROI Analyzer. Nun geht das Projekt an die Gattungsmarketinginitiative Wirkstoff TV über. Der Vermarkter von Pro Sieben Sat 1 will die Forschung damit aber nicht zurückfahren. Im Gegenteil: Die frei werdenden Mittel sollen in neue Projekte investiert werden.
Für die künftige Forschung der Seven-One hat Modenbach zwei strategische Leitlinien identifiziert. Erstens: Brand Equity. Dabei geht es erneut darum, was TV-Werbung langfristig leistet. Waren für die FMCG vor allem die Zusatzverkäufe relevant, so sind es in anderen Branchen möglicherweise andere Kennzahlen, die die Werbungtreibenden interessieren. Hier will Modenbach nachlegen.

Das zweite große Thema, dessen sich Seven-One annehmen will, ist die Customer Journey. Aktuell wird diese Diskussion von Onlinemedien besetzt. Aus Modenbachs Sicht wird die Rolle von TV bei der Kaufentscheidung jedoch noch nicht richtig verstanden. Um diese klarer zu machen, will er medienübergreifend forschen. "Wir werden uns die vermeintlichen Stärken anderer Medien wie Facebook und Youtube ansehen", kündigt er an.

Einen ersten Pflock hat Modenbach mit der Analyse der Youtube-Reichweiten im Mai eingeschlagen. Seine These: Die Mehrreichweiten, die sich über Youtube erreichen lassen, sind minimal. Beim HORIZONT Bewegtbild Gipfel am 26. und 27. November wird Modenbach das Thema erneut diskutieren, diesmal im direkten Diskurs mit Google-Manager Lars Lehne. pap
Meist gelesen
stats