"Cosmo"-Chefredakteurin Anja Delastik "Kein Job, um eigene Eitelkeit zu befriedigen"

Freitag, 20. Februar 2015
Anja Delastik steht seit Anfang Februar als Chefredakteurin an der Spitze der "Cosmopolitan"
Anja Delastik steht seit Anfang Februar als Chefredakteurin an der Spitze der "Cosmopolitan"
Foto: Bauer

Seit Anfang Februar ist Anja Delastik die neue Frau an der Spitze der "Cosmopolitan". Vor ihrem ersten offiziellen Auftritt beim renommierten Prix de Beauté in Wiesbaden spricht sie im Interview mit HORIZONT über die Oscars der Kosmetikindustrie, Lampenfieber und ihre Pläne bei Bauer.

Vorneweg: In der Zeitschriftenbranche gibt es derzeit sicher schwierigere Chefredakteursposten anzutreten als den bei der "Cosmo": Die verkaufte Auflage des Titels stieg in den letzten beiden Jahren gegen den Markttrend, im 4. Quartal 2014 lag der Titel mit 276.314 verkauften Exemplaren rund 10 Prozent über Vorjahr.

Der Marschrichtung ihrer Vorgängerin Kerstin Weng will Anja Delastik deshalb folgen – nicht ohne eigene Akzente zu setzen: "Anderer Stil, anderer Absatz, anderes Profil, aber dieselbe Marschrichtung: fun, fearless, forward." Es sei durchaus angenehm, einen Titel zu übernehmen, der gut dasteht, so Delastik weiter. "Aber ich habe den Job nicht übernommen, um meine Eitelkeit zu befriedigen."

Exklusiv für Abonnenten

Das ausführliche Interview finden HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.
Einen genauen Blick wird die neue Chefredakteurin höchstwahrscheinlich auf den Online-Auftritt werfen, den sie auch bei ihrer letzten Station, dem Lifestyle-Titel "Jolie" von Vision Media, in den Fokus genommen hatte. Selbst wenn Cosmopolitan.de nach konzeptionellen und optischen Veränderungen zuletzt einen deutlichen Reichweitensprung verzeichnet hat, gebe Delastik künftig gerne Input: "Ich bin ein ziemlicher Online-Junkie." kl
Die aktuellen Auflagenzahlen der "Cosmopolitan" können sich sehen lassen
Die aktuellen Auflagenzahlen der "Cosmopolitan" können sich sehen lassen (Bild: Bauer)

Meist gelesen
stats