Content Marketing SOM-Managerin Eckhardt: "Diskrepanz zwischen reden und handeln"

Montag, 15. Dezember 2014
Eckhardt baut Konzepte für Kunden
Eckhardt baut Konzepte für Kunden
Foto: Martin Kroll

Sabine Eckhardt, Geschäftsführerin des TV-Vermarkters Seven-One Media und der Seven-One Ad Factory, sieht zwar ein großes Interesse an integrierten Konzepten, aber in der Praxis realisierten noch nicht viele Kunden Content-Marketing-Konzepte. "Es gibt auch hier eine Diskrepanz zwischen reden und handeln, also zwischen Trends, über die man gerne spricht und Projekten, die auch wirklich umgesetzt werden", sagt sie im Interview mit HORIZONT.
Die Trendwende sei jedoch eindeutig: Vor drei  bis vier Jahren hätten sich die Kunden stark auf die Abverkaufs- und Preiskommunikation konzentriert. Das ändere sich nun: "Viele Unternehmen setzen inzwischen auf eigene geschichten und eigenen Content, um ihre Marken und Themen auch weiterhin nachhaltig im Bewusstsein der Verbraucher zu verankern." In Sachen Know-How gebe es allerdings noch deutliche Unterschiede.
Seven-One-Media-Chef Thomas Wagner (Bild: P7S1)

Mehr zum Thema

Seven-One Media Vermarkter plant trotz WM-Loch Wachstum

Pro Sieben Sat 1 hat mit der Seven-One Ad Factory seit fünf Jahren eine Tochter, die sich darauf spezialisiert hat, integrierte Konzepte und Sonderwerbeformen zu entwickeln. Darunter fällt auch der ganze Bereich Branded Entertainment. In Gesprächen mit Kunden werde diesen mitunter klar, dass das Investment ins Branded Content "kein kleines" sei. "Wenn die Budgets dafür nicht vorhanden sind, entwickeln wir Konzepte, wie wir diese Marken in bestehende Formate einbinden können". Häufig mündet dies dann in Product Placement.

Seven-One Ad Factory hat mittlerweile mehrere hundert Konzepte umgesetzt, darunter für etablierte Kunden wie L'Oréal und Opel, aber auch für Neukunden wie Norwegian Seafood Council, die ihren Lachs in der Sat-1-Kochshow "The Taste" platziert haben. pap

Exklusiv für Abonnenten:

Das komplette Interview samt Cases lesen HORIZONT-Abonnenten in der aktuellen Wochenzeitung, die auch auf dem iPad oder - nach einmaliger Registrierung - als E-Paper gelesen werden kann. Nicht-Abonennten können hier ein HORIZONT-Abo abschließen.
Meist gelesen
stats