Castingshows werden spezieller Kochen und Nähen statt Singen und Tanzen

Freitag, 04. April 2014
In Deutschland lief die Kochshow "The Taste" bei Sat 1 (Foto: Sender)
In Deutschland lief die Kochshow "The Taste" bei Sat 1 (Foto: Sender)


Castingshows gehen zunehmend in die Nische: Hobbies wie Nähen, Gärtnern und Schreiben bekommen in immer mehr Ländern eine Bühne, wie zum Beispiel die in Italien die Show "Masterpiece" für Schriftsteller. Dies ist ein Ergebnis des "Entertainment Report", für den Eurodata TV Worldwide zum dritten Mal das Programm in elf Ländern ausgewertet hat. Das prominenteste Beispiel für die Ausweitung der Talentsuche auf Bereiche jenseits von Singen und Tanzen ist Kochen: Bei "The Taste", produziert von Red Arrow International, verkosten die Juroren die Gerichte der Teilnehmer blind. Hierzulande lief die Show 2013 bei Sat 1. "Grill Masters" von Sony Pictures Television brachte dem schwedischen Sender TV4 38 Prozent mehr Zuschauer.

Der Erfolg der klassischen Castingshows ist davon unbenommen. "Internationale Formate bleiben eine sichere Wette und ihre lokalen Adaptionen bestimmen die Rankings", schreiben die Autoren von Eurodata TV. Circa 70 Prozent der Sendezeit im Bereich Unterhaltung sind Adaptionen von internationalen Formaten. Großbritannien ist dabei der größte Lieferant für Konzepte und liefert an die 40 Prozent aller Adaptionen, zum Beispiel "Masterchef" von Shine International und "The Great Bake Off" von BBC Worldwide.

"Masterchef" lief hierzulande als "Deutschlands Meisterkoch" 2010 auf Sat 1 ebenso wie die "Bake-Off"-Adaption "Das große Backen" im Herbst 2013.

Neben spezielleren Themen werden erfolgreiche Musik-Casting-Shows auch auf spitzere Zielgruppen ausgerichtet. Vor allem Frankreich, Deutschland und Italien arbeiten mit dieser Strategie. Ein Beispiel aus Deutschland ist "The Voice Kids" - der Kinderableger von "The Voice of Germany", das auf Sat 1 und Pro Sieben läuft.

Auch Reality spielt weltweit eine Rolle. In Skandinavien, Niederlanden, Großbritannien und US-Kabelnetzen holen Doku-Soaps die meisten Zuschauer. In Deutschland machen Reality und Dating Shows nach Berechnungen von Eurodata TV über 40 Prozent der Sendezeit aus. Zum Beispiel "Köln 50667" auf RTL 2, produziert von All3Media International, holt 34 Prozent mehr Zuschauer als im Senderschnitt.
Meist gelesen
stats