Carrie Fisher So trauern Fans und Kollegen um "Prinzessin Leia"

Dienstag, 27. Dezember 2016
Auf Twitter entwerfen Fans Abschiedsgrüße für Carrie Fisher
Auf Twitter entwerfen Fans Abschiedsgrüße für Carrie Fisher
Foto: Screenshot twitter.com/Tsoukalos

Carrie Fisher ist tot. Die Schauspielerin, die als Prinzessin Leia in der "Star Wars"-Saga Weltruhm erlangte, starb im Alter von 60 Jahren nach einem Herzinfarkt. Die Trauer in den sozialen Netzwerken ist groß.
Fisher hatte am Freitag auf dem Flug von London nach Los Angeles kurz vor der Landung einen Herzstillstand erlitten. Noch am Montag teilte ihre Mutter auf Facebook mit, der Zustand ihrer Tochter sei stabil. Nun postete sie: "Ich bin dankbar für eure Gedanken und Gebete, die sie zu ihrer nächsten Sation begleiten."
Fans, Kollegen und Prominente reagierten bestürzt auf die Nachricht von Fishers Tod. Bob Iger, CEO des Disney-Konzerns, dem die "Star Wars"-Produktionsfirma Lucasfilm gehört, würdigte die Verstorbene als "einzigartigen, wahrhaftigen Charakter", der Millionen Fans verzaubter habe. "Wir werden sie schmerzlich vermissen und schließen uns den Millionen Fans und Freuden in aller Welt an, die ihren Verlust betrauern."
Zu den Schauspielern, die auf Twitter trauern, gehören auch Mark Hamill, der in den ersten "Krieg der Sterne"-Filmen an Fishers Seite den Luke Skywalker spielte und Henry Mayhew, der im Köstum des Wookies Chewbacca steckt. Außerdem kondolierten die Academy of Motion Arts and Pictures, die mit dem Oscar den wichtigsten Filmpreis der Welt vergibt und weitere Prominente wie William Shatner, Cindy Lauper oder Larry King. Innerhalb weniger Stunden liefen bei Twitter zum Thema "Carrie Fisher" mehrere Millionen Tweets auf.

Fisher wurde 1977 als 19-Jährige durch ihre Rolle als Prinzessin Leia aus der "Star Wars"-Serie bekannt. 2015 kehrte sie in "Star Wars: Das Erwachen der Macht" in ihrer ikonischen Rolle auf die Leinwand zurück. Die Tochter der Hollywood-Schauspielerin Debbie Reynolds (84) und des Sängers Eddie Fisher (1928-2010) spielte auch in Filmen wie "Blues Brothers", "Harry und Sally" und "Lieblingsfeinde – Eine Seifenoper" mit. Sie veröffentlichte acht Bücher, darunter erst kürzlich ihre Autobiografie "The Princess Diarist". ire/mit dpa-Material



Meist gelesen
stats