"Business Punk" Christian Cohrs und Tolgay Azman übernehmen Redaktionsleitung

Mittwoch, 24. August 2016
Das neue Führungsteam von "Business Punk": Publisher Simon Kretschmer mit Christian Cohrs und Tolgay Azman (v.l.)
Das neue Führungsteam von "Business Punk": Publisher Simon Kretschmer mit Christian Cohrs und Tolgay Azman (v.l.)
Foto: G+J / Christoph Neumann

Gruner + Jahr setzt bei seinem jungen Wirtschaftsmagazin "Business Punk" auf eine interne Lösung: Ab September wird das junge Wirtschaftsmagazin von Christian Cohrs und Tolgay Azman geleitet. Die Doppelspitze folgt auf Ruth Fend, die den Chefredakteursposten von "Neon" und "Nido" übernimmt.
Cohrs, 37, ist seit 2009 für verschiedene Titel der G+J-Wirtschaftsmedien tätig und seit 2013 Redakteur bei "Business Punk". Seit 2014 ist er Textchef des Magazins. Azman, 26, stieg 2013 als Social Media Manager bei "Business Punk" ein. Derzeit ist er Digital Manager von "Business Punk" und "Capital". Gemeinsam sollen sie die Marke weiterentwickeln und die Vernetzung von Print und Online weiter intensivieren, teilt Gruner + Jahr mit. "Christian Cohrs und Tolgay Azman bilden eine Doppelspitze, die sich ideal ergänzt, vor Kreativität sprüht und die Zielgruppen bestens kennt", lobt Publisher Simon Kretschmer die neue Doppelspitze. "Sie kennen und leben die Marke und werden die Weiterentwicklung auf allen Kanälen vorantreiben". Die bisherige Redaktionsleiterin Ruth Fend übernimmt ab September die Chefredaktion von "Neon" und "Nido".

"Business Punk" ist mit aktuell 210.000 Facebook-Fans und 113.000 Followern bei Xing laut Verlag "die stärkste Social-Media-Marke unter den Wirtschaftsmagazinen in Deutschland". Im Printbereich muss das Magazin kleinere Brötchen backen: Die verkaufte Auflage liegt nach Verlagsangaben bei 35.000 Exemplaren. dh
Meist gelesen
stats