Burda Zentrale Nachrichtenredaktion wird aufgelöst

Freitag, 14. November 2014
Die Zentrale von Hubert Burda Media
Die Zentrale von Hubert Burda Media
Foto: Hubert Burda Media

Hubert Burda Media baut um: Die zentrale Nachrichtenredaktion, die seit vielen Jahren als Dienstleister für die Redaktionen und Verlagsabteilungen des Münchner Medienhauses tätig ist, wird aufgelöst. Wie ein Sprecher gegenüber HORIZONT Online bestätigt, sind von der Maßnahme sechs Mitarbeiter betroffen.
Auch wenn die Bezeichnung "zentrale Nachrichtenredaktion" zunächst etwas anderes vermuten lässt - die Kernredaktionen der Burda-Titel sollen von der Schließung nicht betroffen sein. Grund: Dem Sprecher zufolge war die zentrale Nachrichtenredaktion seit ihrer Gründung vor rund 25 Jahren vor allem für redaktionelle Dienstleistungen wie etwa die Erstellung von Pressespiegeln oder Vorabmeldungen zuständig. Eigene Beiträge zu den Magazinen hat die Nachrichtenredaktion nicht beigesteuert. Die von der Abteilung erledigten Dienstleistungen fallen künftig nicht weg, sollen aber "an anderer Stelle" und gegebenenfalls "in anderer Form" bereit gestellt werden, wie es heißt. An den redaktionellen Ressourcen der Magazine werde genauso wenig gespart wie an der Qualität der Produkte, betont der Sprecher. Ob die betroffenen sechs Mitarbeiter anderweitig im Verlag unterkommen, ist offenbar noch unklar. mas
Meist gelesen
stats