Burda-Vermarktung International-Chefin Julia Meinhold verlässt BCN

Mittwoch, 28. Mai 2014
Julia Meinhold verlässt Burda Community Network nach drei Jahren
Julia Meinhold verlässt Burda Community Network nach drei Jahren

Stühlerücken bei Burda Community Network (BCN), der Vermarktungstochter des Münchner Großverlages: Julia Meinhold, Chefin der Auslandssparte BCN International, verlässt das Haus mit unbekanntem Ziel. Eine Unternehmenssprecherin bestätigt entsprechende Informationen von HORIZONT.NET auf Anfrage. Und die Nachfolge steht schon fest. Meinhold war insgesamt sieben Jahre bei BCN und seit April 2011 Leiterin International, damals als Nachfolgerin von Germán Luis Buceta, der das Unternehmen nach kaum einem Jahr verlassen hatte. Sie berichtet direkt an BCN-Chef Andreas Schilling. Doch mittlerweile ist die Sparte International im BCN-Bereich Client Services eingemeindet; hier geht es um die Direktkontakte zu den werbungtreibenden Unternehmen.

Erst Mitte April hatte der frühere Saatchi-CEO Michael Samak den Posten des Director Client Services übernommen, als Nachfolger von Markus Spangler, der nun das Münchener Verkaufsbüros des "Spiegel" leitet. Meinhold hätte also möglicherweise bald an Samak berichtet. Dies übernimmt nun zum 1. Juni ihre Nachfolgerin Tanja Gollnick, bisher Head of International Sales.

Der Posten des Director Client Services ist eine von drei Schnittstellenfunktionen im BCN. Auch bei den beiden übrigen hatte BCN-Chef Schilling in den vergangenen Jahren Fluktuation zu organisieren: Seit Anfang 2013 führt Peggy Condé als Director Media Sales und Nachfolgerin von Michael Fischer das Geschäft mit den Mediaagenturen. Immerhin schon seit Herbst 2011 verantwortet Frank Rosemann den Bereich Media Supply (damals als Nachfolger von Thomas Bily), die Schnittstelle nach innen zum BCN-Portfolio. Samak-Vorgänger Spangler war zuvor zwei Jahre auf diesem Posten. rp

Meist gelesen
stats