Special

Wenn die Slogans auf Wahlplakaten ehrlich wären, könnte das laut der "Heute Show" so aussehen
Twitter/@heuteshow

Bundestagswahl So herrlich spießt die ZDF-"Heute-Show" die Plakate der Parteien auf

Wenn die Slogans auf Wahlplakaten ehrlich wären, könnte das laut der "Heute Show" so aussehen
Die großen Parteien geben in der heißen Phase des Wahlkampfs alles, um die unentschiedenen Wähler von sich zu überzeugen - und setzen dabei auf markige Slogans in ihren Plakatkampagnen. Die ZDF-Satiresendung "Heute-Show" zeigt jetzt auf Twitter, wie die Wahlplakate von CDU, SPD und Co aussehen würden, wenn sie wirklich ehrlich wären. Köstlich!
von Tim Theobald, Mittwoch, 20. September 2017
Alle Artikel dieses Specials
X
    Unter dem Motto "Heute-Show-Leaks" hat sich die Redaktion den Plakaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Die Linke und AfD angenommen und sie auf herrliche Weise umgetextet. Die Slogans der SPD kommen da auf einmal ziemlich konsterniert daher, schließlich habe man gegen die CDU sowieso keine Chance: "Wir haben ja auch keinen Bock mehr" oder "Okay. Einmal noch Merkel. Aber dann reicht es" heißt es da beispielsweise. Entsprechend gelassen gibt sich die CDU selbst ("Als ob wir Plakate nötig hätten").
    Bei den umgedichteten Plakaten der FDP steht - na klar - Spitzenkandidat Christian Lindner und dessen Selbstbewusstein im Mittelpunkt ("Ich meine, schauen Sie mich an. Ich bin süß"), während Grüne und Linke sich nur mit Kalauern beziehungsweise Referenzen auf Karl Marx und Stalin zu helfen wissen. Und die AfD hat natürlich ein Gesinnungsproblem. tt


    Meist gelesen
    stats