Bumper-Ads Youtube führt nicht überspringbare 6-Sekunden-Werbeclips ein

Mittwoch, 27. April 2016
Youtube führt ein neues 6-sekündiges Werbeformat ein
Youtube führt ein neues 6-sekündiges Werbeformat ein
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Google Videoplattform Audi


Einer aktuellen Studie von Google zufolge schauen die Hälfte der 18- bis 49-Jährigen in den USA Video-Content am liebsten auf ihrem Mobile Device. Ein ganz entscheidender Grund dafür liegt darin, dass die Nutzer ihr Smartphone auf ihre persönlichen Befindlichkeiten eingerichtet haben. Diesem Umstand will Youtube jetzt mit einem neuen Werbeformat Rechnung tragen: den sogenannten Bumper-Ads.
Wie Google in seinem Adwords-Blog bekannt gab, will man die Bumper-Ads im Mai einführen. Diese sind sechs Sekunden lang, werden über Adwords auf Cost-per-Impression-Basis verkauft und können vom Nutzer nicht übersprungen und unterbrochen werden. Damit sei das Format perfekt an die Bedürfnisse der Mobile-User angepasst, die am liebsten kurze "Bewegtbild-Snacks" zu sich nehmen. Youtube erhofft sich von den Bumper-Ads eine besonders hohe Reichweite. Bislang setzte Google für das Geschäft bei seinem Videodienst auf das "TrueView"-Format, bei dem bis zu 45 Sekunden lange Werbeclips von den Nutzern nach fünf Sekunden weggeklickt werden können. Laut Google sollen die Bumper-Ads von Werbekunden am besten in Verbindung mit den True-View-Ads oder einer sogenannten "Google Preferred"-Kampagne eingesetzt werden.
In Deutschland wurde das neue Werbeformat bereits von Audi getestet. Der Autobauer kürzte seine TrueView-Ads der aktuellen SUV-Kampagne und inszeniert dabei die Schlagworte aus der Kampagne wie "Querpass" und "Quantensprung" (siehe oben) so, dass daraus serieller Content mit mehreren 6-sekündigen Clips entsteht. tt
Meist gelesen
stats