"Brot" Jahr Top Special Verlag bringt Magazin über Backwaren heraus

Montag, 17. März 2014
Für das Magazin kooperiert der Verlag mit dem Bäckerhandwerk
Für das Magazin kooperiert der Verlag mit dem Bäckerhandwerk

Eine Zeitschrift über ein einzelnes Lebensmittel herauszubringen, erscheint doch ein wenig gewagt. Aber wenn es ein Land gibt, in dem eine Lifestyle-Zeitschrift über Brot funktionieren könnte, dann sicherlich in Deutschland. Der Jahr Top Special Verlag schiebt gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks "Brot - Genießen mit Laib und Seele" in den Ofen. Das Magazin widmet sich dem Thema Brot laut Verlag "in all seinen Facetten". In keinem anderen Land der Welt gibt es mehr Brotsorten als in Deutschland, traditionell handwerklich gebackenes Brot liegt außerdem im Trend - "höchste Zeit für ein Magazin für Brotkultur" also, meint der Jahr Top Special Verlag.

"'Brot' ist ein Genussmagazin, spannend, emotional, authentisch und sinnlich. 'Brot' ist kein Rezeptheft. Wir wollen dem zentralen Lebensmittel der deutschen Küche ein journalistisches Denkmal errichten", betont Chefredakteur Thorsten Höge. In Rubriken wie Brot & Welt, Brot & Wissen, Brot & Butter, Brot & Bäcker widmet sich das Magazin dem deutschen Grundnahrungsmittel schlechthin. Top-Köche verraten, wie sie Brot in ihrer Küche einsetzen, das Magazin geht der Frage nach, ob Bio-Brot wirklich besser ist, außerdem gibt es in der Erstausgabe eine Reportage über sogenannte "Wild Bakers".

Die Idee für die Zeitschrift kommt vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks, das zudem Kooperationspartner des Magazins ist. "Wir freuen uns sehr über die exklusive Plattform, die dem Lieblings-Lebensmittel der Deutschen mit dem Magazin 'Brot' eingeräumt wird. Brot wird zunehmend zu einem Lifestyle-Produkt, was man nicht zuletzt auch daran erkennen kann, wie viele TV- und Sterne-Köche sich des Themas bereits annehmen. Daher ist die Zeit längst reif für ein eigenes Print-Magazin rund um die Welt des Brotes und des Bäckerhandwerks", freut sich Peter Becker, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Bäckerhandwerks.

"Brot" erscheint zunächst zwei Mal im Jahr, die erste Ausgabe kommt am 26. Mai in einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren in den Handel. Der Umfang wird bei 100 Seiten liegen, die Ausstattung soll mit 100 Gramm schwerem Papier hochwertig sein. Der Copypreis liegt bei 5,90 Euro, um das Titellayout kümmert sich das Hamburger Editorial Design-Büro ZMYK. Der Vertrieb erfolgt über den Zeitschriftenhandel und ausgewählte Bäckereien.

Mit "Brot" betritt der Jahr Top Special Verlag auch inhaltlich Neuland. Der Verlag gibt in erster Linie Special-Interest-Titel in den Bereichen Sport (Tennis, Segeln), Fischen, Jagen, Fotografie und Luftfahrt heraus. dh
Meist gelesen
stats