Blasberg & Böhling "Bock!" ist für Bayerischen Printmedienpreis nominiert

Freitag, 23. September 2016
Die erste Ausgabe von "Bock!"
Die erste Ausgabe von "Bock!"
Foto: Bock!

"Bock!", das selbsternannte "Das Gagazin für alle, die Lust auf geilen Scheiß haben"" ist für den Bayerischen Printmedienpreis 2016 nominiert. Hinter dem Heft, das erstmals im Juni erschienen ist, stehen Chefredakteur und Macher Peter ,Bulo' Böhling und Herausgeber Kai Blasberg. "Wir machen mit ,Bock!' ein Heft, in dem ausschließlich stattfindet, worauf wir Bock haben. Offenbar findet dieser Bock vom Start weg seine Herde - und sogar die Bayerische Staatsregierung", freut sich Blasberg.
"Für mich ist das der Beweis, dass nicht Marketingbudgets, sondern viel mehr Lust und Leidenschaft für sein eigenes Schaffen die Erfolgsfaktoren für ein Unternehmen sind", so Kai Blasberg, der sich im Juli als der Medienzar hinter dem Gagazin geoutet hatte. Blasberg ist auch Geschäftsführer des TV-Senders Tele 5. Peter ,Bulo' Böhling kündigt an: "Wenn ,Bock!' den Preis wirklich gewinnt, setz ich mich als Blattmacher zur Ruhe. Dann habe ich alles erreicht, was ich mir im Leben je gewünscht habe. Und wenn nicht, dann auch - weil ich's nicht errreicht habe." Ob das ein vorfristiges Ende für "Bock!" bedeuten würde, bleibt abzuwarten. Am 24. Oktober erscheint erstmal die zweite Ausgabe. In der Rubrik "Innovationspreis" für "herausragende innovative Leistungen junger Unternehmen" sind neben "Bock!" noch zwei weitere Titel nominiert: MIt "Turi2 Edition 2 Werbung" tritt ein weiteres Magazin aus der Medienwelt an. Dritter im Bunde ist "WASD - Bookazine für Gameskultur" aus dem Sea of Sundries Verlag. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. In den Rubriken "Technikpreis" und "Unternehmerpreis" sind ebenfalls je drei Unternehmen nominiert. ZZ#Der Bayerische Printmedienpreis wird vom Verband Bayerischer Zeitungsverleger (VBVZ), dem Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern und dem Verband Druck und Medien Bayern ausgeschrieben und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Technologie und Energie unterstützt. Die Nike, das Preissymbol, wird am 27. Oktober 2016 auf Schloss Nymphenburg verliehen. Zudem wird auch der Ehrenpreis vergeben, der Persönlichkeiten auszeichnet, die sich durch verlegerisches und unternehmerisches Handeln besondere Dienste erworben haben. pap

Meist gelesen
stats