Nach Anti-Islam-Kommentar "BamS-Vize Nicolaus Fest verlässt Springer

Mittwoch, 01. Oktober 2014
Islam-Kritiker Nicolaus Fest verlässt die "BamS"
Islam-Kritiker Nicolaus Fest verlässt die "BamS"
Foto: Axel Springer

Ob das eine Spätfolge der Anti-Islamdebatte bei der "Bild am Sonntag" ist? Nicolaus Fest, stellvertretender "BamS"-Chefredakteur, verlässt Axel Springer - "auf eigenen Wunsch", wie es in einer Mitteilung heißt. Fest sah sich im Juli einem Sturm der Entrüstung ausgesetzt, als er den Islam in einem Kommentar als "Integrationshindernis" bezeichnet hatte. Anschließend distanzierten sich sowohl "BamS"-Chefin Marion Horn als auch Kai Diekmann von Fests Aussagen.
Offiziell geht Fest aus freien Stücken. In Zukunft will der Sohn des ehemaligen "FAZ"-Herausgebers Joachim Fest wieder als freier Journalist arbeiten. Der 52-Jährige arbeitete seit 2001 bei Axel Springer, war bei "Bild" Leiter des Kultur-Ressorts und seit 2008 Mitglied der Chefredaktion. 2013 wurde er stellvertretender Chefredakteur bei der "Bild am Sonntag". Fest soll Springer auch in Zukunft verbunden bleiben.
"BamS"-Chefin Marion Horn entschuldigt sich für den Kommentar (Foto: Axel Springer)

Mehr zum Thema

Vier Sonderseiten "BamS" leistet Abbitte für Anti-Islam-Kommentar

Bei der Sonntagszeitung bilden zukünftig Chefredakteurin Marion Horn und der stellvertretende Chefredakteur Tom Drechsler die gemeinsame Führungsspitze. Die redaktionelle Umstrukturierung beinhaltet neben der Verschlankung der Chefredaktion auch den Ausbau und die Verstärkung der Ressortleiter-Ebene. Karolin Schneider, 30, verantwortet das neu geschaffene Ressort "Digitales & Social Media", Cordula Posdorf, 35, übernimmt die Leitung des Ressorts "Leben". Das Nachrichten-Ressort wird jetzt von Christoph Hülskötter, 43, geführt, seine neue Stellvertreterin ist Dorothee Apel, 35. Außerdem ist Angelika Hellemann, 37, neue stellvertretende Politik-Chefin. fam
Meist gelesen
stats