Bilanz Pro Sieben Sat 1 wächst um 15 Prozent

Donnerstag, 03. November 2016
Thomas Ebeling kann erneut gute Zahlen präsentieren
Thomas Ebeling kann erneut gute Zahlen präsentieren
Foto: Pro Sieben Sat 1 Media

Pro Sieben Sat 1 Media konnte seinen Wachstumskurs auch im 3. Quartal weiter fortsetzen. Der Gesamtumsatz des TV-Konzerns stieg in den vergangenen drei Monaten um 15 Prozent. Hauptwachstumstreiber ist das E-Commerce-Geschäft.
Insgesamt verzeichnete Pro Sieben Sat 1 im 3. Quartal einen Umsatz in Höhe von 857 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (Recurring Ebitda) legte um 13 Prozent auf 202 Millionen Euro zu, der bereinigte Konzernüberschuss stieg um 11 Prozent auf 87 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten steigerte der Konzern mit Sitz in Unterföhring seinen Umsatz um 17 Prozent auf 2,55 Milliarden Euro, das Recurring Ebitda erhöhte sich um 10 Prozent auf 626 Millionen.
Angetrieben wurde das Wachstum in erster Linie durch die digitalen Geschäftsfelder und Zukäufe. Wichtigste Umsatzsäule ist nach wie vor das klassische TV-Werbegeschäft (Broadcasting German Speaking), das immerhin um 2 Prozent auf 472 Millionen Euro zulegen konnte. Dynamischer wuchsen die neuen Geschäftsbereiche: Der neu geschaffene Bereich Digital Entertainment, zu dem das Online-Videogeschäft mit der Online-Videothek Maxdome und dem Multi-Channel-Netzwerk Studio 71 gehören, steigerte seinen Umsatz um 23 Prozent auf 99 Millionen Euro.
Christof Wahl
Bild: Pro Sieben Sat 1

Mehr zum Thema

TV-Konzern Pro Sieben Sat 1 schafft neues Vorstandsressort Digital Entertainment

Den größten Batzen zum Umsatzwachstum trug der Bereich Digitale Ventures & E-Commerce bei, dessen Erlöse um 44 Prozent auf 181 Millionen Euro stiegen. Zu dem Bereich zählen unter anderem das Vergleichsportal Verivox und das Reiseportal Etraveli. Das Segment Content Production & Global Sales (u.a. Red Arrow Entertainment) profitierte vor allem von dem florierenden Produktionsgeschäft in den USA und wuchs um 34 Prozent auf 100 Millionen Euro.

"Wir machen mit der Transformation unseres Unternehmens von einem TV-Haus zu einem digitalen Player sehr gute Fortschritte", freut sich Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender von Pro Sieben Sat 1 Media. "In den ersten neun Monaten haben wir bereits 46 Prozent unserer Erlöse außerhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts realisiert. Diese Entwicklung treiben wir konsequent voran." 2018 wolle man mit dem Digitalgeschäft bereits 1,7 Milliarden Euro Umsatz erzielen. Für das Gesamtjahr 2016 geht der Konzern weiterhin von einem Wachstum um mindestens 15 Prozent aus. dh
Meist gelesen
stats