Bezahldienst Laterpay ermöglicht ab sofort auch Abos

Donnerstag, 07. Januar 2016
Laterpay beschreibt sein Modell als "virtuellen Bierdeckel"
Laterpay beschreibt sein Modell als "virtuellen Bierdeckel"
Foto: Laterpay

Der Bezahldienst Laterpay bietet Publishern mehr Möglichkeiten an, sich Inhalte bezahlen zu lassen. Neben der Abrechnung einzelner Texte können Websites ihren Lesern ab sofort auch Abos oder Zeitpässe anbieten.
Bislang ist Laterpay vor allem für sein System bekannt, das Publishern die Abrechnung einzelner Texte ermöglicht. Das Besondere an LaterPay: Der Kauf- und Bezahlvorgang werden getrennt, Nutzer müssen sich erst dann registrieren und bezahlen, wenn die Schwelle von 5 Euro erreicht ist. Der Anbieter verspricht seinen Partnern dadurch mehr Akzeptanz für Bezahlmodelle. Ab sofort können Publisher ihren Lesern auch weitere Bezahlmodelle anbieten, darunter Abos und sogenannte Mikroabos. Anbieter können einzelne Texte, aber auch komplette Rubriken als kostenpflichtig definieren. "Bezahlmodelle sollten sich an den Nutzern orientieren und nicht umgekehrt. Es gibt kein Bezahlmodell, das für alle User Sinn macht", erklärt Laterpay-Gründer und CEO Cosmin Ene: "Für Nutzer auf der Suche nach bestimmten Inhalten auf einer Website ist Pay-per-Use eine gute Option. Für Stammleser einer Website macht hingegen ein Zeitpass oder ein (Mikro-)Abo Sinn. Websitebetreiber können ihren Besuchern damit zu jedem Zeitpunkt ein auf die Nutzungsgewohnheiten zugeschnittenes Angebot machen."

Neben Abos können Publisher ihren Nutzern außerdem Zeitpässe oder Inhalte zum Sofortkauf anbieten. Auch eine Lösung, um Nutzer mit aktiviertem Adblocker zur Kasse zu bitten, hat das Unternehmen mit Sitz in München entwickelt. 

Bislang nutzen vor allem Blogger das Bezahlsystem, das der Mitgründer des Musiksenders Deluxe Television, Cosmin Ene erfunden hat. Unter anderem Richard Gutjahr setzt Laterpay in seinem Blog ein und verschaffte dem System damit eine gewisse Aufmerksamkeit, aber auch die "Hamburger Morgenpost" vertraut auf den Bezahldienst. dh
Meist gelesen
stats