Bewegtbild Huffington Post startet eigenen TV-Kanal

Freitag, 26. Juni 2015
HuffPo-Gründerin Arianna Huffington
HuffPo-Gründerin Arianna Huffington
Foto: Raimund Verspohl

Die Huffington Post investiert massiv in ihr Bewegtbildangebot. Das Portal plant die Gründung eigener Produktionsfirmen für Filme und TV-Inhalte und einen 24-Stunden-Videokanal. Auch auf der Website werden Videos künftig eine zentrale Rolle spielen.
HuffPo-Gründerin Arianna Huffington informierte am Donnerstag die Mitarbeiter über die weitreichenden Pläne. Künftig soll die Hälfte des Contents der Huffington Post aus Bewegtbild bestehen, sagte Huffington gegenüber dem US-Branchenmagazin "The Hollywood Reporter". Der Aufbau eigener Produktionskapazitäten für Video-Content habe höchste Priorität. Zu diesem Zweck werden derzeit zwei Produktionstöchter aufgebaut: HuffPost Films wird Langfilme produzieren und entsprechende Rechte kaufen, HuffPost TV soll TV-Inhalte entwickeln und produzieren. Mit dem Aufbau der beiden Units betraut ist Nathan Brown.

Abspielkanal für die Inhalte wird ein neuer 24-Stunden-Videokanal: HuffPost 24 wird Filme, Serien, Dokus und Nachrichten, aber auch Inhalte aus sozialen Netzwerken zeigen. Finanzieren soll sich der Kanal durch Werbung und Sponsoring. Der Start ist für das 3. oder 4. Quartal dieses Jahres geplant. Auch auf der Website selbst soll Video künftig eine zentrale Rolle spielen - der Online-Auftritt werde derzeit entsprechend umgebaut, sagte Video-Chef Nathan Brown.

Der HuffPo-Mutterkonzern AOL wurde erst kürzlich von dem Mobilfunkunternehmen Verizon übernommen. dh
Meist gelesen
stats