Bestätigt Strategievorstand Thomas Hesse verlässt Bertelsmann

Freitag, 29. November 2013
Thomas Hesse verlässt Bertelsmann auf eigenen Wunsch (Foto: Bertelsmann)
Thomas Hesse verlässt Bertelsmann auf eigenen Wunsch (Foto: Bertelsmann)


Was HORIZONT.NET schon am Mittwoch exklusiv vermeldete, ist nun offiziell: Strategievorstand Thomas Hesse verlässt Bertelsmann zum Ende des Jahres auf eigenen Wunsch. Hesse hatte den Aufsichtsrat gebeten, ihn vorzeitig von seinem Vorstandsmandat zu entbinden. Bei seiner turnusmäßigen Sitzung entsprach das Gremium der Bitte des 47-Jährigen, der Bertelsmann aber als Berater des Vorstands verbunden bleiben soll. Hesse, so heißt es in einer Mitteilung von Bertelsmann, wolle "sich neuen beruflichen Herausforderungen im Bereich der Digitalwirtschaft widmen". Sein Beratungsmandat bezieht sich insbesondere auf die Geschäftsentwicklung des Medienkonzerns in den USA sowie auf Investitionsmöglichkeiten im Bereich digitaler Geschäfte. Hesses Position im Vorstand wird nicht neu besetzt. Seine Aufgabenbereiche fallen in die Ressortzuständigkeit des Vorstandsvorsitzenden Thomas Rabe. Personalchef Immanuel Hermreck, der für die Nachfolge gehandelt wurde, muss also weiter auf eine Beförderung warten.

Hesse ist sei 1. Februar 2012 Vorstandsmitglied des Gütersloher Unternehmens, sein Kontrakt endete ursprünglich erst Anfang 2015. Üblicherweise stehen auslaufende Verträge bei Bertelsmann aber bereits ein Jahr vor ihrem Ende zur Fortführung an. Vor seiner Zeit als Strategievorstand war Hesse in der weltweiten Geschäftsführung von Sony BMG und dann Sony Music Entertainment für das globale Digitalgeschäft, den US-Vertrieb und die Strategie verantwortlich. Für Bertelsmann war er seit 1996 in verschiedenen Führungspositionen tätig. fam
Meist gelesen
stats