Best for Planning Planungsstudie bekommt Pharma-Ableger

Donnerstag, 12. Dezember 2013
Best for Planning ging im September 2013 an den Start
Best for Planning ging im September 2013 an den Start


Best for Planning, die Markt-Media-Studie von Axel Springer, Bauer, Burda und Gruner + Jahr, gründet wenige Wochen nach dem Start ihren ersten Satelliten: "B4P t.o.m. Pharma" soll Käufer und Verwender so genannter OTC-Produkte ("Over the Counter") identifizieren, um so Zielgrupen im Pharmamarkt besser planbar zu machen. Der OTC-Markt sei mit 39 Millionen Verbrauchern, die OTC-Produkte kauften, einer der wachstumsstärksten Märkte, allerdings in der gezielten Käuferansprache auch einer der schwierigsten, sagt Andreas Schilling, Sprecher der Geschäftsführung des B4P-Herausgebers Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK). "Denn der Käufer eines OTC-Produktes ist sehr häufig gerade nicht der Verwender. Dies muss in der medialen Ansprache berücksichtigt werden und hier bietet 'B4P t.o.m. Pharma' mehr als jede andere Planungsstudie."

Einen Vorläufer für die Pharmastudie bildete Burdas "Typologie der Wünsche", die gemeinsam mit der Verbraucher-Analyse von Bauer und Axel Springer in B4P aufging. Die dereinst bestehende Partnerschaft mit den Marktforschern der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK SE) wird nun übernommen: Das Media Scope Panel der GfK bildet auf Basis von Tagebuchaufzeichnungen ab, welche OTC-Produkte von welchen Konsumententypen gekauft wurden. Diese Daten führt B4P mit aktuellen Zielgruppen- und Mediainformationen zusammen und stellt sie den eigenen Lizenznehmern zur Verfügung. ire
Meist gelesen
stats