"Best Photo ever" Ellen DeGeneres' Oscar-Selfie bricht Twitter-Rekord

Montag, 03. März 2014
-
-

Leonardo di Caprio ist einer der großen Verlierer der Oscar-Nacht: Trotz starker Performance in "The Wolf of Wall Street" hat es wieder nicht für eine der begehrten Trophäen gereicht. Ebenfalls verloren hat Barack Obama. Denn seit der Oscar-Verleihung ist der US-Präsident den Rekord des meistgeteilten Tweets aller Zeiten los. Abgelöst wurde er von einem vor Stars nur so strotzendem Foto, das Oscar-Moderatorin Ellen DeGeneres von der Bühne im Dolby Theatre twitterte.


Bis jetzt (Stand: 03.03.2014, 10.30 Uhr) wurde das Foto über 2,4 Millionen Mal retweetet. Man sieht darauf neben der Moderatorin der Oscar-Nacht Superstars wie Brad Pitt, Kevin Spacey, Julia Roberts, Meryl Streep, Angelina Jolie, Jennifer Lawrence oder Bradley Cooper. Letzterer hat das Foto auch geschossen: "Wenn Bradleys Arm bloß länger wäre. Bestes Foto jemals", twitterte DeGeneres in Anspielung darauf, dass Cooper beim Auslösen den Kopf von Jared Leto nicht aufs Bild bekam. Laut Brian Ries von Mashable wurde das Bild innerhalb von 30 Minuten bereits an die 778,800 Mal auf Twitter geteilt, nach einer Stunde war die Million voll.



Damit pulverisierte der Tweet den bisherigen Rekord mit Leichtigkeit. Diesen hielt kein Geringerer als US-Präsident Barack Obama, der mit seinem Post "Four More Years" nach seiner Wiederwahl 2012 den bislang meistgeteilten Tweet abgesetzt hatte. Und so wurde die Oscar-Nacht, mit der sich laut Twitter während der Live-Show über 14,7 Millionen Tweets beschäftigten, für DeGeneres voll und ganz eine runde Sache. Denn wie Twitter im offiziellen Unternehmensblog bekannt gab, wuchs die Zahl der Follower ihres Profils @TheEllenShow nach der Show 47mal stärker als gewöhnlich. Aktuell folgen 26,6 Millionen Menschen der Seite.

Und es gibt noch einen zweiten großen Gewinner in der Sache: Samsung. Die Koreaner sponserten die Oscar-Verlehung und stellten natürlich auch das Gerät, mit dem DeGeneres' Rekord-Foto aufgenommen wurde. Es handelte sich dabei um ein Galaxy Note 3, wie derzeit überall zu lesen ist. Auch bei der TV-Übertragung war das Phablet gut zu erkennen. Ein grandioser PR-Erfolg also für Samsung - auch wenn DeGeneres backstage wieder zu ihrem iPhone wechselte. ire
Meist gelesen
stats