Besoffen bei Facebook Jan Böhmermann nimmt Schweiger, Nuhr und Winterscheidt auf die Schippe

Donnerstag, 20. August 2015
Jan Böhmermann dreht in seinem neuen Musikvideo im wahrsten Sinne des Wortes durch
Jan Böhmermann dreht in seinem neuen Musikvideo im wahrsten Sinne des Wortes durch
Foto: Neo Magazin Royale / Screenshot Youtube

Heute Abend startet Jan Böhmermann mit seinem "Neo Magazin Royale" in eine neue Staffel. Und wie es sich gehört, macht Deutschlands derzeit angesagtester Comedian ordentlich Wind für seine Sendung - diesmal mit einem schrägen Musikvideo. Titel: "Besoffen bei Facebook". Darin kriegt Böhmermanns Lieblingsfeind Dieter Nuhr ebenso sein Fett weg wie Til Schweiger und Joko Winterscheidt.
Alle haben in den vergangenen Wochen mit mehr oder weniger kruden Facebook-Posts für Aufmerksamkeit gesorgt. Til Schweiger etwa geriet öffentlichkeitswirksam mit Spiegel Online aneinander, Joko Winterscheidt wollte seine Fans zu einem Shitstorm gegen Schweppes anstacheln. Der Grund: Der Getränkehersteller soll einen Drink kopiert haben, den ein Freund des Pro-Sieben-Moderators mit seinem Start-up kreiert hat. "Ist das fair?! Macht sie bitte fertig!", so Winterscheidts Aufforderung an seine Fans.

ein multi millionen unternehmen wie Schweppes kopiert den drink meines freundes HERBAL MOSCOW und ich frage mich! ist das fair?! macht sie bitte fertig! danke!!! SHARE IT!!!!

Posted by Joko Winterscheidt on Montag, 10. August 2015
Und dann ist da natürlich Dieter Nuhr. Der Kabarettist und Böhmermann fochten vor einigen Wochen einen Kleinkrieg auf Facebook aus: Nuhr beklagte sich über die Schuldenpolitik der EU gegenüber Griechenland, Böhmermann antwortete mit einem schnippischen Kommentar, den Nuhr löschte. Böhmermann blieb jedoch hartnäckig - und fertig war die Posse, über die zahlreiche Medien berichteten.

Aus diesem Material hat Böhmermann nun sein Promo-Video für die neue Staffel des "Neo Magazin Royale" gebastelt, das heute Abend um 22.15 Uhr bei ZDF Neo startet. "Besoffen bei Facebook" liefert eine ganz neue Interpretation für das Verhalten von Schweiger, Nuhr und Winterscheidt: Als sie auf Facebook posteten, waren sie schlicht und einfach betrunken. Daher die Wut, daher die schrägen Ansichten, daher die vielen Ausrufezeichen. "Starke Meinung, schwache Rechtschreibung", bringt es der am Klavier klimpernde Böhmermann in dem Video auf den Punkt, ehe aus der seichten Ballade eine wütende Heavy-Metal-Nummer wird.
Dies ist nicht das erste Mal, dass Böhmermann auf den Start der neuen Staffel seiner Sendung hinweist: Vor einer Woche veröffentlichte er auf Youtube ein Video, das ganz offensichtlich auf ein Video der NPD aus Trier anspielte. Darin hatten Neonazis zu einem Fackellauf gegen Ausländer aufgerufen - die Quittung war vielfache Häme aus dem Netz. In seiner Persiflage forderte Böhmermann: "Schluss mit dem Sommerpausen-Irrsinn". Und: "Am 20. August zeigt der royale Widerstand in der hässlichsten Stadt Deutschlands Flagge." ire

Meist gelesen
stats