Bertelsmann Thomas Rabe peilt Umsatz von 20 Milliarden Euro an

Montag, 21. Oktober 2013
Thomas Rabe konkretisierte die ehrgeizigen Wachstumsziele von Bertelsmann
Thomas Rabe konkretisierte die ehrgeizigen Wachstumsziele von Bertelsmann


Der Medienkonzern Bertelsmann will seinen Umsatz bis spätestens 2017 auf 20 Milliarden Euro nach oben schrauben. Das kündigte Unternehmenschef Thomas Rabe bei einem Führungskräftetreffen im Silicon Valley an.
Das berichten das "Handelsblatt" und die in Sachen Bertelsmann in der Regel gut unterrichtete "Neue Westfälische" aus Bielefeld. Ein Jahresumsatz von 20 Milliarden Euro wäre ein neuer Bestwert für den Medienkonzern mit Sitz in Gütersloh. 2006 hatte Bertelsmann mit 19,3 Milliarden Euro seinen bislang höchsten Umsatz erzielt.

Rabe hat dem Medienkonzern einen aggressiven Wachstumskurs verordnet. Durch gezielte Investitionen in Wachstumsbereiche wie Musik, Bildung und Business-Informationen soll das Unternehmen nach Jahren der Konsolidierung künftig wieder wachsen. 2012 lag der Umsatz von Bertelsmann bei 16,1 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr rechnet der Medienkonzern wegen des geringen Wirtschaftswachstums und aufgrund höherer Investitionen in den Konzernumbau mit einer stabilen bis leicht rückläufigen Entwicklung seiner bestehenden Geschäfte.

Ab 2014 stellt Rabe durch geplante Übernahmen wieder steigende Umsätze in Aussicht: "Unter der Annahme einer langsamen Erholung der europäischen Märkte und unter Berücksichtigung der angekündigten Akquisitionen peilen wir ab 2014 einen Umsatz von circa 18 Milliarden Euro an", sagte er bei der Vorstellung der Jahresbilanz im März. dh
Meist gelesen
stats