Bericht TV-Streamingportal Netflix startet im September

Dienstag, 15. April 2014
"Sorry": Bislang ist Netflix in Deutschland noch nicht verfügbar
"Sorry": Bislang ist Netflix in Deutschland noch nicht verfügbar
Themenseiten zu diesem Artikel:

Netflix Deutschland Reed Hastings David Wells Europa USA Kanada



Gute Nachrichten für Serienfans: Das US-Streamingportal Netflix geht womöglich noch in diesem Herbst in Deutschland an den Start. Das berichtet das Techportal Curved. Das Unternehmen plant neue Ableger in mehreren europäischen Ländern. Zu Beginn des Jahres kündigte Netflix-CEO Reed Hastings und CFO David Wells in ihrem Financial Statement zum Jahr 2013 an, noch in diesem Jahr mit einer "substanziellen Expansion" in Europa zu starten. Seit einigen Monaten sucht Netflix per Stellenanzeigen Mitarbeiter, die Deutsch, Französisch, Polnisch oder Ungarisch sprechen. Wann die Portale in den jeweiligen Ländern genau starten, war bislang jedoch noch nicht bekannt.

Nun werden die Pläne offensichtlich konkret: Wie Curved von mehreren, mit dem Prozess vertrauten Personen erfahren hat, geht die deutsche Version im Herbst an den Start. Im September soll es so weit sein. Der Markteintritt werde von einer groß angelegten Werbekampagne begleitet.

Netflix hat aktuell rund 44 Millionen Abonnenten, davon 33 Millionen in den USA. Der Dienst ist bislang neben dem Heimatmarkt USA auch in Kanada, Lateinamerika sowie Großbritannien, Irland, Finnland, Dänemark, Norwegen, Schweden und den Niederlanden verfügbar. Im vergangenen Jahr sorgte Netflix mit seiner ersten großen Eigenproduktion, der Politserie "House of Cards" mit Kevin Spacey für Furore. In Deutschland trifft Netflix auf Konkurrenten wie das Videoportal Maxdome von Pro Sieben Sat 1 oder den zur fränzösischen Mediengruppe Vivendi gehörenden Dienst Watchever. dh
Meist gelesen
stats