"Babylon Berlin" ARD und Sky produzieren gemeinsam Krimiserie

Montag, 30. Juni 2014
Die Serie basiert auf der Krimireihe von Volker Kutscher (Foto: X Filme)
Die Serie basiert auf der Krimireihe von Volker Kutscher (Foto: X Filme)

Große Allianz für großes Fernsehen: ARD und Sky beteiligen sich an der Krimiserie "Babylon Berlin" der Produktionsfirma X Filme Creative Pool. Entwickelt wurde die auf den Berlin-Krimis von Volker Kutscher basierende Serie unter anderem von Star-Regisseur Tom Tykwer ("Das Parfum", "Cloud Atlas"). X Filme hatte bereits im vergangenen Oktober angekündigt, dass man mit "Babylon Berlin", eine TV-Adaption der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher entwickelt habe. Das Projekt sollte ursprünglich als internationale TV-Serie realisiert werden, nun hat X Filme offensichtlich im eigenen Land Partner gefunden, die das millionenschwere Budget aufbringen können: Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, beteiligen sich die ARD und der Pay-Anbieter Sky an dem Projekt.

Das Budget soll bei insgesamt 25 Millionen Euro liegen. Die ARD beteiligt sich laut "SZ" mit 9 Millionen an den Produktionskosten, Sky mit 4 Millionen. Um den internationalen Vertrieb kümmert sich Jan Mojtos Beta Film. Die Erstausstrahlung wird bei Sky erfolgen, im Free-TV wird die Serie im Ersten zu sehen sein.

Durch die Beteiligung von ARD und Sky kann X Filme ein für deutsche Verhältnisse ungewöhnlich hohes Budget realisieren: Laut "SZ" soll eine Stunde rund 2,5 Millionen Euro kosten. In der ARD ist von einem "Experiment" die Rede. Ziel sei die Realisierung einer Serie, die auch international konkurrenzfähig ist.

Grundlage von "Babylon Berlin" sind die Kriminalromane von Volker Kutscher, die im Berlin der 20er Jahre angesiedelt sind. "Seit Jahren suchen wir nach einem Stoff, der diese so außergewöhnliche Epoche in einer filmisch aufregenden Form und akutem politischem Kontext wiederbelebt", sagt Regisseur Tom Tykwer zu dem Projekt: "Mit den Gereon-Rath-Romanen von Volker Kutscher haben wir das perfekte Material gefunden: ein moderner, epischer Polizeifilm in historischem Gewand, der die Weimarer Republik als Schmelztiegel einer taumelnden Welt im Auf- und Umbruch zeigt." Die bislang vier Romane mit Kommissar Gereon Rath wurden bislang über eine Million Mal verkauft und bieten laut X Filme ausreichend Stoff für bis zu fünf Staffeln. dh
Meist gelesen
stats