Axel Springer Peter Würtenberger soll Chef des neuen News-Aggregators für Samsung werden

Mittwoch, 02. September 2015
Peter Würtenberger
Peter Würtenberger
Foto: Axel Springer

Neue Aufgaben für Peter Würtenberger? Der Manager, der für Axel Springer derzeit in New York nach neuen Geschäftsfeldern und Übernahmezielen Ausschau hält, soll sich künftig federführend um die Partnerschaft mit dem koreanischen Elektronikriesen Samsung kümmern. Das zumindest berichtet das "Handelsblatt" in seiner Ausgabe vom Mittwoch und beruft sich auf Springer-Kreise.
Axel Springer hatte am Dienstag eine strategische Kooperation mit Samsung bekannt gegeben: Der Berliner Medienkonzern wird exklusiv für Kunden des Smartphone-Herstellers digitale Medienangebote entwickeln. Als erstes Projekt wurde die Plattform Upday vorgestellt, die Samsung-Kunden den Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Nachrichteninhalte bieten soll. Springer wollte den Bericht auf Nachfrage nicht kommentieren, dementierte die Personalie aber auch nicht. Man werde in Kürze weitere Details zu der Partnerschaft mit Samsung kommunizieren.
Peter Würtenberger
Bild: Foto: Axel Springer

Mehr zum Thema

Neuer Job Peter Würtenberger geht für Springer in die USA

Würtenberger, 49, der 2013 gemeinsam mit "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann und Christoph Keese im Silicon Valley nach digitaler Inspiration suchte, ist seit diesem Frühjahr als Executive Vice President für Axel Springer in New York auf der Suche nach lohnenden Akquisitionszielen. Damit werde sich Würtenberger "perspektivisch wohl seinen nächsten eigenen Job schaffen", deutete Springer-Chef Mathias Döpfner im März auf der Bilanzpressekonferenz des Konzerns an. Womöglich ging das nun schneller als erwartet. dh
Meist gelesen
stats