Axel Springer Bild und Sport Bild zeigen Highlight-Clips der Basketball-Bundesliga

Montag, 03. November 2014
Alba Berlin und Bayern München sind maßgeblich für den Basketball-Boom in Deutschland verantwortlich
Alba Berlin und Bayern München sind maßgeblich für den Basketball-Boom in Deutschland verantwortlich
Foto: Axel Springer

Heute morgen war es noch eine Vorabmeldung im "Spiegel", nun ist es bestätigt: Axel Springer wird noch im November damit beginnen, Highlight-Clips der Basketball-Bundesliga auf den digitalen Kanälen von Bild und Sport Bild zu zeigen. Möglich macht es eine Kooperation mit der Deutschen Telekom.
Das Bonner Unternehmen hatte sich in diesem Sommer die Medienrechte an der Beko Basketball Bundesliga gesichert. Die Telekom zeigt in den kommenden vier Spielzeiten alle Spiele der Liga live auf der eigenen IPTV-Plattform Entertain sowie auf Telekombasketball.de. Ab dem 9. November ist dann auch Springer mit von der Partie: Die Berliner zeigen dann 90-sekündige Zusammenfassungen aller Spiele auf den Websites und Mobilportalen von "Bild" und "Sport Bild" sowie in allen "Bild"-Apps. Zudem wird es pro Spieltag ein fünfminütiges Highlight-Video einer ausgewählten Partie geben. Gratis, wohlgemerkt: Die Basketball-Clips sind nicht Teil des Bezahlangebots Bild Plus. Im gleichen Zuge erweitert "Bild" die Online-Berichterstattung über die Basketball-Bundesliga, in der "Bild am Sonntag" wird es außerdem eine ganze Seite mit Hintergründen und Meinungen zur Liga geben. "Durch die Kooperation können wir das Bewegtbild-Angebot noch breiter aufstellen. Uns ist wichtig, dass wir den Sportfans diese attraktive Sportart neben dem umfangreichen Telekom-Live-Angebot, das wir über Entertain und Telekombasketball.de anbieten, auf vielfältige Weise zugänglich machen", sagt Henning Stiegenroth, Leiter Sportmarketing bei der Telekom Deutschland.

Axel Springer ist seit der vergangenen Saison bereits Partner der Deutschen Fußball Liga: Das Bezahlangebot "Bundesliga bei Bild" bietet den Nutzern Highlight-Clips aus der Fußball-Bundesliga, die bereits kurz nach Abpfiff zur Verfügung stehen. Die Videos der Beko BBL sind ab 8 Uhr des Folgetags verfügbar.

Demnächst kommt möglicherweise bald eine neue Sportart hinzu: Nach Informationen des "Spiegel" will Springer zunächst testweise Bewegtbilder vom Wrestling zeigen. Der Medienkonzern wollte "konkrete Spekulationen" zu Verhandlungen mit dem Wrestling-Rechtevermarkter WWE gegenüber dem Nachrichtenmagazin genauso wenig kommentieren wie die WWE selbst. ire
Meist gelesen
stats