Axel Springer Adblocker-Blockade von Bild.de zeigt Wirkung

Mittwoch, 04. November 2015
Mathias Döpfner zieht positive Zwischenbilanz
Mathias Döpfner zieht positive Zwischenbilanz
Foto: Axel Springer

Bei der Vorstellung der Quartalszahlen äußerte sich Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner auf Nachfrage auch zu der Blockade von Adblockern auf Bild.de. Seine erste Bilanz fiel positiv aus.
"Das Experiment ist sehr erfolgreich gestartet", sagte Döpfner bei der telefonischen Pressekonferenz am Mittwoch. Zwei Drittel der betroffenen Nutzer hätten ihre Adblocker  ausgeschaltet und seien damit wieder für Werbung auf Bild.de erreichbar. Die vermarktbare Reichweite von Bild.de sei damit um 3 Millionen Visits gestiegen. Die Adblocker-Rate bei Bild.de liege aktuell im einstelligen Prozentbereich.
"Bild" will Adblocker-Nutzer künftig aussperren
"Bild" will Adblocker-Nutzer künftig aussperren (Bild: Axel Springer)
Man hoffe, dass man damit auch andere Anbieter ermutige, Nutzer von Adblockern zu sperren, so Döpfner weiter. Bild.de stellt Nutzer seit Mitte Oktober vor die Wahl, entweder ihren Adblocker zu deaktivieren, oder für die werbefreie Nutzung der Seite zu bezahlen. Ansonsten wird die Anzeige von Bild.de unterdrückt. Auch Gruner + Jahr sperrt Nutzer mit aktiviertem Adblocker bei seiner Website Geo.de aus.

Die Unterdrückung von Werbung auf frei zugänglichen Internetseiten sei "eine Freibierkultur, mit der guter Journalismus nicht zu finanzieren ist", betonte Mathias Döpfner in der Pressekonferenz. dh
Meist gelesen
stats