Automatisierte Werbung Auch Spotify testet Programmatic Audio

Montag, 26. September 2016
Spotify nutzen weltweit derzeit rund 100 Millionen Menschen
Spotify nutzen weltweit derzeit rund 100 Millionen Menschen
Foto: Spotify

Gemeinsam mit der Mediaagentur Amnet und den Technologiedienstleistern The Trade Desk und Rubicon Project hat Spotify seine erste programmatische Audiokampagne in Deutschland gelauncht. Damit macht auch der weltweit größte Musikstreamingdienst erste Schritte im programmatischen Markt. 2015 hatte der Hamburger Radiovermarkter RMS bereits eine erste Kampagne geplant - ebenfalls mit der zu Dentsu Aegis gehörenden Amnet Group.

Die Deutschland-Premiere kommt einen Monat, nachdem Spotify eine globale Partnerschaft mit den Programmatischen Plattformen Rubicon Project und The Trade Desk verkündet hat. "Veränderungen in einem etablierten Markt wie dem deutschen anzustoßen, ist oft eine Herausforderung", sagt Jana Jakovljevic, Head of Programmatic Solutions bei Spotify, zum Start. Der deutsche Markt habe aber bewiesen, "dass er bei der Einführung von Innovationen im Bereich Audiowerbung zu den weltweit führenden gehört".



Spotify bietet weltweit Zugang zu über 30 Millionen Songs und ist mittlerweile in 59 Ländern verfügbar. Der Dienst hat nach eigenen Angaben über 100 Millionen aktive Nutzer, davon über 40 Millionen zahlende Abonnenten. "Zusammen mit Spotify und The Trade Desk können wir Programmatic Audio jetzt einen großen Schritt weiterbringen", glaubt Frank Sültmann, Managing Director von Amnet, mit Blick auf die Targeting und die Ansprache spezieller Zielgruppen. Für welches Unternehmen genau die Kampagne realisiert wird, sagen die Beteiligten nicht, die Rede ist von einem "führenden deutschen Modeunternehmen".

Der Auftritt wurde programmatisch im Private Marketplace über Rubicon Projects Technologieplattform realisiert. "Unsere jüngsten Vorstöße in die Bereiche Out-of-Home, TV und zuletzt Audio belegen den Trend in Richtung Automatisierung. Wir bauen die Zusammenarbeit mit innovativen Partnern wie Spotify weiter aus, um Käufern weiterhin großartige Möglichkeiten der Kundenansparache bieten zu können", sagt Julien Gardès, Managing Director of Continental Europa & Mena bei Rubicon Projekt. pap

Meist gelesen
stats