„Auto Motor und Sport“ Chefredakteur Jens Katemann wechselt in die Autoindustrie

Mittwoch, 22. Februar 2017
Jens Katemann (l.) verabschiedet sich von der Motor Presse Stuttgart sowie von Tim Ramms (M.) und Ralph Alex
Jens Katemann (l.) verabschiedet sich von der Motor Presse Stuttgart sowie von Tim Ramms (M.) und Ralph Alex
© Motor Presse Stuttgart

Nach fast acht Jahren als Chefredakteur bei der Motor Presse Stuttgart verlässt Jens Katemann das Unternehmen Ende März auf eigenen Wunsch und wechselt als Kommunikationschef in die Autoindustrie. Seine Aufgaben übernehmen Ralph Alex, der bisher die Redaktion gemeinsam mit Katemann geleitet hat, sowie seine Stellvertreterin Birgit Priemer.
Katemann kam 2003 nach Studium und Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten als Redakteur zu „Auto Motor und Sport“. 2006 stieg er zum Ressortleiter Magazin & Service auf. Drei Jahre später übernahm der heute 42-Jährige die Chefredaktion des Titels „Auto Straßenverkehr“ und wurde im September 2012 gemeinsam mit Ralph Alex zum Chefredakteur von „Auto Motor und Sport“ berufen.
Unter der Leitung von Katemann und Alex konnte die Zeitschrift die Auflage (IV/2016: 345.540 verkaufte Exemplare) wieder stabilisieren und Markanteile zurückerobern. "Jens Katemann hat den erfolgreichen Erneuerungsprozess von ,Auto Motor und Sport‘ und den Umbau der Redaktion zu einer multimedialen Einheit in den vergangenen viereinhalb Jahren maßgeblich mitgeprägt“, sagt Tim Ramms, Leiter des Geschäftsbereichs Automobil bei der Motor Presse Stuttgart und dankt dem scheidenden Chefredakteur für dessen Engagement. kan
Meist gelesen
stats