Außenwerbung Kinetic Active: "Zeigen, wie innovativ Out-of-Home in Deutschland sein kann"

Donnerstag, 26. Februar 2015
Steffen Ansorge steht an der Spitze der neuen Unit Kinetic Active.
Steffen Ansorge steht an der Spitze der neuen Unit Kinetic Active.
Foto: Kinetic
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kinetic Worldwide Steffen Ansorge Thorsten Ebbing


Egal ob Online, Mobile, Beacons oder crossmediales Targeting: Out-of-Home verschmilzt zunehmend mit unterschiedlichen Medientypen und Technologien. Die Chancen, die sich daraus ergeben, will die Spezialagentur Kinetic nun mit der neuen Unit Kinetic Active stärker nutzen. Unter Leitung von Steffen Ansorge sollen dort außergewöhnliche Ideen entstehen, mit denen Zielgruppen mittels vernetzter Kommunikation besser aktiviert werden können.

Das multidisziplinäre Team aus Kreativen, Entwicklern, Strategen und Projektmanagern ist bereits darauf spezialisiert, Trends und Marktentwicklungen im Blick zu behalten. Von den Agenturstandorten Frankfurt und Düsseldorf aus erarbeitet es künftig interaktive Außenwerbeformen, bei denen vor allem Digital Out-of-Home eine wichtige Rolle spielen wird, und setzt diese von der Gestaltung über die Planung und Buchung bis hin zur Produktion um.

"Wir freuen uns darauf, die Konsumenten zu begeistern", sagt Kinetic-Active-Chef Ansorge. Das Team werde zeigen, wie innovativ Out-of-Home in Deutschland sein kann und wie werbewirksam präzise geplante Highlights neben klassischen Kampagnen sind. "Wir wollen die Zielgruppe nicht nur erreichen, sondern mit ihr in Dialog treten", ergänzt Thorsten Ebbing, COO Kinetic Worldwide Germany. "Dann machen wir die Marke aus unserer Sicht wirklich erlebbar." hor

Meist gelesen
stats